VdK spielt vorgezogenes Christkindl für Senioren
Frisör oder Fußpflege

Das Ergebnis der VdK-Sammelaktion "Helft Wunden heilen" machte es möglich, dass der VdK-Ortsvorsitzende Anton Eisert (hinten, links) und die Frauenbeauftragte Erna Brauner (Mitte) bei einer Reihe von Bewohnern des BRK Seniorenwohn- und Pflegeheims schon vorab Christkindl spielen konnten. Hinten rechts Pflegedienstleiterin Patricia Kugler. Bild: u
Vermischtes
Hirschau
16.12.2015
15
0

Hirscha. (u) Seit 69 Jahren gibt es die VdK-Sammelaktion "Helft Wunden heilen". Daran beteiligt sich alljährlich auch der VdK-Ortsverband . Dieses Jahr waren die Sammler einen Monat lang vom 16. Oktober bis 15. November von Haus zu Haus unterwegs. Das Sammelergebnis machte es möglich, dass der VdK-Ortsvorsitzende Anton Eisert und die Frauenbeauftragte Erna Brauner bei 20 VdK-Mitgliedern schon mal Christkindl spielten.

Sie statteten den 15 VdKlern, die im BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Barbara wohnen, einen Besuch ab. Die sieben Rüstigen unter ihnen fanden sich zur Bescherung zusammen mit Pflegedienstleiterin Patricia Kugler im Festsaal des Heimes ein. Ihnen konnten Anton Eisert und Erna Brauner Gutscheine für einen Frisörbesuch beziehungsweise eine Fußpflege überreichen. Zudem wies Eisert darauf hin, dass man auch fünf weitere Personen mit Warengutscheinen bedacht habe.

Dank für Überraschung


Derartige Aktionen gehörten zum sozialen Selbstverständnis des VdK-Verbands. Die Beschenkten bedankten sich für die gelungene vorweihnachtliche Überraschung.
Weitere Beiträge zu den Themen: VdK (71)Helft Wunden heilen (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.