Zum 50 Mal beim TuS Hirschau: „Reiselustig mit den Turnerinnen“
Sportlich unterwegs

Doris Weih (Mitte) ehrte einige Mitstreiterinnen für ihre oftmalige Teilnahme an den Fahrten (von links): Johanna Stark, Elli Licha, Inge Mangelberger und Elfriede Gerstmann. Bild: prm
Vermischtes
Hirschau
10.10.2016
69
0

Bewegung ist gut für den Körper und hält den Geist fit. Mit diesem Anspruch organisiert Doris Weih als Leiterin der Dienstagsturnerinnen des TuS Hirschau unter dem Motto "Reiselustig mit den Turnerinnen" sportliche Kulturfahrten in die schönsten Städte Deutschlands und des europäischen Auslands. Die Zielorte und -landschaften erkunden die Sportlerinnen intensiv zu Fuß oder nehmen an deutschen Turnerfesten beispielsweise in Berlin teil. Darüber hinaus werden Künstlergärten, Festspiele, Lesungen und Konzerte besucht.

Mit den Jahren hat sich eine feste Gemeinschaft gebildet, die heuer ein großes Jubiläum feiern konnte. Auf 50 Fahrten hat Weih seit 1987 ihr reiselustiges Turnervolk und andere Interessierte durch Deutschland und Europa geführt, dabei Wissenswertes vermittelt und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Käthe Stark hat an 38 Touren teilgenommen, Elli Licha und Elfriede Gerstmann an 30, Johanna Stark an 25 sowie Inge Mangelberger an 10 Fahrten. Bei einem Jubiläumsabend erinnerten bei passenden Klängen der Hirschauer Hausmusik Fotos und Anekdoten an diese 50 Ausflüge. Doris Weih dankte für die Treue und überreichte jeder Teilnehmerin eine eigens gestaltete Jubiläumstasse.

Die Jubiläumsfahrt hatte die Unesco-Welterbe-Stadt Quedlinburg, monumentale Dome entlang der romanischen Straße und den Brocken im Harz zum Ziel. Ein Ranger des Nationalparks erklärte die Vegetation dieser unwirtlichen Bergerhebung und die dort verbliebenen Reste vom Sicherungssystem der einstigen DDR. Zur Rundfahrt gehörten auch der sagenumwobene Hexentanzplatz und die Teufelsmauer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.