Die Hirschbacher Motorsportler lassen sich vom Oberpfälzer Rebensaft überzeugen
Von der Walhalla zur Weinprobe

Ein Teil der Ausflügler und der Vorsitzende des Motorsportclubs, Reinhard Regler (mit Hut), fanden sich vor der imposanten Kulisse der Walhalla zum Gruppenfoto ein. Bild: rrd
Lokales
Hirschbach
22.10.2014
2
0
Nach mehr als 30 Hochgebirgstouren hat der Motorsportclub Hirschbach schon vor einigen Jahren auf eine "leichtere Körperertüchtigung" bei Tagestouren im heimischen Mittelgebirge umgestellt. Die 2. Vorsitzende des Hirschbacher ADAC-Ortsclubs, Anne Buchner, suchte dieses Mal als Ziel das Oberpfälzer Weinanbaugebiet um Bach bei Regensburg aus.

Nach der Busfahrt stiegen die Ausflügler in Regensburg an der Steinernen Brücke auf ein Schiff um. Eine gute Stunde später erreichten sie den Haltepunkt unterhalb der Walhalla. Das monumentale Denkmal gingen sie auf Schusters Rappen an.

Die Erkundung der Walhalla und die herrliche Aussicht auf das Donautal genossen auch die, die nicht mehr so gut zu Fuß sind. Ihnen stand der Gerhard mit seinem Bus zur Seite. Das galt auch für die anschließende, fünf Kilometer lange Fußtour auf den Donaudamm nach Kruckenberg. Am Ziel wartete eine Weinprobe im kleinsten Weinbaugebiet in Deutschland. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Und weil zum Wein auch die Musik passt, spielte Sepp Gössl mit seiner Diatonischen zünftig auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.