Fränkischer Albverein versammelt sich am Prellstein
Gedenken an die Toten

Trotz herbstlicher Kühle kamen viele Leute zum Ehrenmal am Prellberg. Bild: be
Lokales
Hirschbach
12.11.2014
15
0
Der Fränkische Albverein (FAV) und viele seiner Mitglieder und auch Einheimische versammelten sich wieder am Ehrenmal im Prellstein im Schwarzen Brand, nahe den Teilabschnitten zwei und drei des Höhenglücksteiges, um ihrer im Laufe des Jahres verstorbenen Mitglieder zu gedenken.

31 Mitglieder wurden namentlich verlesen, die ihre letzte Wanderung angetreten haben. Die Gedenkrede hielt als Gast Pfarrer Pilhofer von der Kirchengemeinde Hohenstadt. Unter Bezug auf dem Psalm 139 sagte der Geistliche: "Gott ist überall. Er kann für jeden einzelnen von uns Finsternis in hellstes Licht verwandeln." Die Vizepräsidentin des FAV, Waltraud Bauer, dankte den Teilnehmern an der Gedenkstunde, die der Hirschbacher Posaunenchor unter der Leitung von Jörg Tippmann musikalisch gestaltete.

Bergwacht vor Ort

Wie immer war eine Abordnung der Bergwacht-Bereitschaft Nürnberg in ihrem Postengebiet Hirschbach vor Ort, um fröstelnde Teilnehmer mit Glühwein zu versorgen. Der Prellstein kam dieses Jahr besser zur Geltung. Mitglieder des FAV dünnten den Baumbewuchs an seiner Südseite aus. Der Prellstein ist im Eigentum des Fränkischen Albvereins.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.