Peter Stenzel bleibt Vorsitzender des Liederkranzes Hirschbach - Nachwuchs werben
Harmonie beim Gesangverein

Lokales
Hirschbach
19.11.2014
5
0
Die Generalversammlung des Gesangvereins Liederkranz Hirschbach und Umgebung ging am Wochenende harmonisch über die Bühne. Das war nicht zuletzt dem bisherigen Vorsitzenden Peter Stenzel zu verdanken, der die Absicht hatte, sein Amt aus beruflichen Gründen aufzugeben, sich dann aber doch bereit erklärte, weiterzumachen. Christine Ludwig bleibt 2. Vorsitzende, Renate Haller Schriftführerin und Karin Müller Kassenverwalterin. Die Kasse prüfen Ingrid Sperber und Stefan Bock.

Der Männerchor und der gemischte Chor verfügen über 40 Aktive. 50 Mitglieder sind passiv dabei. Neun Ehrenmitglieder komplettieren den Verein. Chorleiter Sepp Gössl ist seit 42 Jahren im Amt. Er hat es von Hauptlehrer Fritz Lindner übernommen, als dieser wegen Krankheit aufgeben musste. Seine jüngste Tochter Hildegard ist bis heute im Verein aktiv, obwohl sie mit ihrem Mann Winfried Unsöld sehr früh nach Nürnberg umgezogen ist.

"Ein Glücksfall"

Es ist ein Glücksfall, dass sich mit Regina Rösch, geborene Sperber, ein Hirschbacher Eigengewächs vor einiger Zeit dem Verein angeschlossen und den gemischten Chor als Leiterin übernommen hat. Damit wurde Sepp Gössl sehr entlastet, der sich nun hauptsächlich den Männern widmet.

Die Hirschbacher Chöre versehen überdies auch den Kirchen- und Friedhofgesang. Viel Mühe machte sich Renate Haller als Schriftführerin. Die zurückliegenden zwei Jahre ließ sie mit ihrem ausführlichen Protokoll auf vielen Blättern wieder aufleben. Die Schatzmeisterin Karin Müller hätte den Mitgliedern gerne ein größeres Plus in der Vereinskasse verkündet. Der Mitgliedsbeitrag ist ja bereits vor zwei Jahren von sechs auf zehn Euro angehoben worden. Sie teilte nochmals mit, dass der Verein beim Umbau des Haus des Gastes, wie andere Vereine auch, 500 Euro beigesteuert hat.

Die Diskussion, wie der Verein, insbesondere der Männerchor, mehr junge Mitglieder bekommen kann, brachte letztendlich kein Ergebnis. Chorleiterin Regina Rösch wäre aber sehr froh, wenn die Chorproben bald in einem wöchentlichen Turnus stattfänden. "Vierzehntägig ist einfach zu wenig", betonte sie.

Chorleiter Sepp Gössl teilte mit, dass der Gesangverein Liederkranz im Jahre 2017 125 Jahre alt wird. Schon im nächsten Jahr feiert der gemischte Chor seinen 60. Geburtstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.