Zwei Jubilare und ein neuer Vize

Lokales
Hirschbach
29.05.2015
3
0

Außerordentlich trafen sich die Feuerwehrler in Hirschbach, um einen neuen Vize für den Kommandanten zu wählen. Das war schnell erledigt. Die anschließende Jubilarehrung brachte wohl den Zeugwart auf die Idee, zu fragen, ob das Fahrzeug bald das Zeichen "H" erhält.

Für die Wahl eines neuen 2. Kommandanten setzte die Freiwillige Feuerwehr Hirschbach eine außerordentliche Dienstversammlung an. Bürgermeister Hans Durst freute sich, im Haus der Begegnung auch die "Hautevolee" der Feuerwehr des Landkreises zu sehen.

Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Peter Deiml und der "gemeindeeigene" Kreisbrandmeister Hans Sperber wollten ihre Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehren vor Ort sichtbar machen. So drückte es Weiß in seinem kurzen Grußwort aus.

Jochen Päßler, bisher 2. Kommandant und zugleich Vorsitzender des Feuerwehrvereins, stellte sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung. Mit Norbert Appel stand ein geeigneter Kandidat für die Nachfolge bereit. Die Wahl war demnach reine Formsache.

Bei dieser Gelegenheit ehrten die Verantwortlichen auch gleich zwei langgediente Aktive. 25 Jahre stehen für Harald Rischan zu Buche, auf 40 Jahre bringt es Rudi Pickel. Für ihn gab es neben Abzeichen und Urkunde noch einen besonderen Gutschein.

Ob das Feuerwehrauto ein Zeichen "H" für "History" bekommt, wollte Zeugwart Helmut Reif wissen. 30 Jahre hat es auf dem Buckel. Bürgermeister Durst lobte die gute Pflege, ohne die es nicht so alt geworden wäre. "Wir machen uns Gedanken" versprach er. Ein jeder wisse aber, wie es im Gemeindesäckel aussieht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.