Das Kuchenbuffet beim Dorffest in Eschenfelden genießt einen beinahe legendären Ruf
Tortenheber in neuen Händen

Dank sagten (von links) Bürgermeister Hans Durst und Pfarrer Konrad Schornbaum Lina Seitz für ihren jahrelangen Einsatz.
Vermischtes
Hirschbach
08.07.2016
40
0

Eschenfelden. Bereits zum 16. Mal feierten die Eschenfeldener ihr Dorffest. Auch wenn die Sonne nicht immer vom Himmel lachte - die dunklen Wolken verzogen sich aber alle wieder, und das Fest wurde eine runde Sache.

Das ging schon los mit einem Weißwurstfrühschoppen nach dem Familiengottesdienst, den Pfarrer Konrad Schornbaum gehalten hatte. Die Kirchengemeinde startete dabei eine Fragebogenaktion mit dem Thema "Wie kann man Kirche attraktiver machen?". Für jeden abgegebenen Fragebogen gab es ein Tombola-Los, das die Chance auf schöne Preise bot. Firmen hatten sie gestiftet. Die Klausner Boum sorgten für die richtige Unterhaltung.

Nachdem der Weißwurstkessel leer war, wurde der Grill "angeschmissen", und die zahlreichen Besucher griffen bei verschiedenen Spezialitäten zu. Einen festen Platz auf der Menükarte nehmen die gegrillten Makrelen ein, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Einen Stabwechsel gab es am Kuchenbuffet des Frauenkreises. Lina Seitz, seit der ersten Stunde des Dorffests dabei, legte sozusagen den Tortenheber aus der Hand. Regie führt in Zukunft Pfarrersgattin Elke Schornbaum. Sie übernimmt eine beinahe legendäre Kuchentheke, die immer ein Anziehungspunkt beim Dorffest ist. Pfarrer Konrad Schornbaum und Bürgermeister Hans Durst dankten Lina Seitz für ihren Einsatz.

Feierabend war noch lange nicht, auch wenn sich die Gruppe so nennt, die am Nachmittag und in den Abend hinein aufspielte. Der Obst- und Gartenbauverein mit seinen herzhaften, hausgemachten Delikatessen und die Kirwaleut mit ihrem Weinstand rundeten das Angebot ab.

Für die Kleineren gab es diesmal keine Hüpfburg, sondern schon ein richtiges Hüpfschloss. Die Aerobic-Gruppe des TSV Königstein und die Line-Dance-Gruppe Kürmreuth zeigten ihr Können in Showeinlagen. Weitere Vereine im Boot waren die Feuerwehr, der SC Eschenfelden, der Männergesangverein, der FCN-Fanclub und die Kirchengemeinde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.