Kindergarten St. Joahnnes feiert sein 40-jähriges Bestehen
In den Kindergarten entführt

Die Kinder gestalteten den Familiengottesdienst musikalisch mit.
Vermischtes
Hirschbach
20.09.2016
22
0

Vor 40 Jahren öffnete der Kindergarten St. Johannes in Eschenfelden seine Pforten. Das Betriebsklima scheint ausgezeichnet zu sein; eine Kinderpflegerin ist von Anfang an dort geblieben. Eine Entführung hat allerdings auch sie jetzt zum ersten Mal erlebt.

Eschenfelden. "Heute feiern wir ein Fest", sangen die Kinder zu Beginn des Familiengottesdiensts in der Corpus-Christi-Kirche. Pfarrer Konrad Schornbaum freute sich über viele Gäste, die auch aus den umliegenden Kindergärten und der Königsteiner Schule gekommen waren.

Sangesfreudiges Haus


Die Kinder stellten aus Bausteinen ein Haus zusammen und luden alle dorthin ein. Gemeinsam mit ihren Eltern trugen sie Fürbitten vor. Der Posaunenchor umrahmte die Feier musikalisch. Den Kindern merkte man an, dass sie gerne und viel singen. Deshalb hat St. Johannes auch schon mehrmals die Auszeichnung "Felix" als sangesfreudiger Kindergarten erhalten.

Nach dem Amen ehrte Pfarrer Schornbaum einige Mitarbeiter. Hausmeister Karl Hiltl sowie die Reinigungskräfte Elfriede Steger und Anna Festner erhielten für ihre langjährige Tätigkeit einen Blumengruß. Ein besonderes Dienstjubiläum beging Waltraud Loos. Seit der Gründung des Kindergartens ist sie vom ersten Tag an als Kinderpflegerin dabei. Gabi Appel-Piehler leitet den Kindergarten seit 20 Jahren.

Dekan Karlhermann Schötz begann sein Grußwort mit einem Satz von Jesus: "Wer ein Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf." Dies bezog er auf den Kindergarten, der ein Hort der gelebten Nächstenliebe sei. Auf seine Frage, ob eines der ersten Kindergartenkinder anwesend sei, meldete sich ein 43-jähriger Mann.

Nur zwei Leiterinnen


Bürgermeister Hans Durst erklärte, dass der Kindergarten aus einer Zusammenarbeit zwischen Gemeinden entstanden ist. Er war ursprünglich eine gemeinsame Einrichtung der Marktgemeinde Königstein und der Gemeinde Hirschbach. Bemerkenswert fand er, dass das Personal über Jahrzehnte in der Einrichtung tätig ist. Nur zwei Leiterinnen gab es in diesen 40 Jahren.

Kirwaleut' helfen aus


Zwar regnete es den ganzen Tag, aber die Kirwagesellschaft Eschenfelden hatte dem Kindergarten ihr Zelt geliehen, so dass alle im Trockenen saßen. Es wurde gegrillt, Gulasch gekocht und Pizza gebacken. Für die Mädchen und Buben wurden Kinderschminken und ein Flohmarkt veranstaltet.

Die Überraschung des Tages war eine Brautentführung: Marina Regler und Jens Rischan heirateten in Hirschbach, feierten aber beim Wirt (Gasthaus Pillhofer) in Eschenfelden. Beide sind ehemalige Kindergartenkinder; viele Hochzeitsgäste waren es ebenfalls. So besuchte die gesamte Hochzeitsgesellschaft das Kindergartenfest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.