Musikanten und ihre Zuhörer nehmen sich viel Zeit
Zwölf Stunden lang beim Frühschoppen

Prächtiges Biergartenwetter herrschte beim Hirschbacher Musikantentreffen am Morgen der Noukirwa. Da ging es eng zu. Bild: rrd
Vermischtes
Hirschbach
20.08.2016
124
0

Der Frühschoppen wuchs sich zu einem Dämmerschoppen aus: Das Musikantentreffen bei der Hirschbacher Noukirwa wartete einmal mehr mit Superlativen auf. Die Bankreihen reichten bis in die Sommerseite hinein. Die Sonne lachte den ganzen Tag über vom Himmel, und die Temperaturen verhielten sich auch äußert angenehm - richtiges Biergartenwetter eben.

Wer einen der begehrten Plätze unter der Linde vor dem Gasthof Goldener Hirsch ergattert hatte, der behielt ihn meistens bis in den Nachmittag hinein - oder auch noch länger. Den schnellen Hunger zwischendurch hielten die Mitglieder des Fördervereins Freibad Hirschbach mit Bratwürsten im Zaum. Den Rest übernahm die Mannschaft um die Wirtsleute Ria und Günther Zuber. Neben Essen und Trinken war aber das Wichtigste die Musik.

Bis zu 18 Musikanten spielten auf. Meist traditionell, wie es bei der Kirwa der Brauch ist. Es tat ihr aber keinen Abbruch, wenn es zwischendurch mal ein bisschen swingte. Klaus Hauenstein hielt die musikalischen Fäden in der Hand. Zwischendurch erklangen stimmgewaltig die altbekannten Kirwalieder. Die "alten Kirwaboum" legten sich dabei mächtig ins Zeug und zeigten, dass sie es noch nicht verlernt haben. Noch weit in den frühen Abend hinein hörte man die Gurzer und Lieder.

Landrat Richard Reisinger stattete auch heuer wieder der Hirschbacher Noukirwa einen Besuch ab. Es wird schon fast zur Tradition, dass er mit dem Altbürgermeister aus der fränkischen Nachbargemeinde Pommelsbrunn, Werner Oberleiter, einen kleinen Plausch hält. Meist schaut er dann auf dem Rückweg auch noch bei den Kirwafeierlichkeiten in Klausen vorbei. Dort ließen dann die jüngeren und auch die älteren Kirwaleut die Hirschbacher Noukirwa ausklingen. Doch bevor sie nach Klausen kutschierten, wurden erst noch die Gemüter im frischen Hirschbach gekühlt. Heuer hat es der eine oder andere auf gut zwölf und mehr Stunden Frühschoppen gebracht - alleine, versteht sich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Musikanten (14)Kirwa Hirschbach (3)Noukirwa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.