Prämierung bei den Hirschauer Gartenliebhabern
Hier kann man Blumentöpfe gewinnen

Vermischtes
Hirschbach
18.03.2016
8
0

Schnecken, Fliegen, Wühlmäuse und weiteres Getier beschäftigten die Hirschbacher Gartenbauer. Kreisfachberaterin Michaela Basler hatte zur Blumenschmuck-Prämierung die "Sieben Gartenplagen" mit in den Zubersaal gebracht - als Vortrag, versteht sich.

Vorsitzende Monika Haller hob eingangs die Rolle des Fotografen Georg Taubmann bei diesem Wettbewerb hervor. Er ist immer den Sommer über unterwegs und hält die geeigneten Objekte im Bild fest. Meist viel mehr, als der Vorstand in seiner Rolle als Jury dann auswählt. Da es zudem an diesem Abend wieder eine üppig blühende Blumentombola gab, bedankte sich Haller bei den Gärtnereien, die das ermöglicht hatten. Was Gartler zudem interessiert: Die Schlüsselblume ist Blume des Jahres und steht in den meisten Bundesländern auf der roten Liste. Zum Baum des Jahres wurden die Winterlinde, zum Vogel des Jahres der Distelfink gekürt.

Über die "Sieben Gartenplagen" hielt Kreisfachberaterin Michaela Basler einen Vortrag. Sie gab Ratschläge, wie man den meist unbeliebten Tierchen und Insekten auf mehr oder weniger natürliche Weise auf den Pelz rücken kann. Dabei ging es unter anderem um die Spinnmilben - auch rote Spinne genannt -, die Kirschfrucht- sowie Kirschessigfliege (eingeschleppt aus Asien) und Pilzkrankheiten wie Apfelschorf.

Bei den Säugetieren sind es die Wühlmaus, die Gartenliebhabern wegen ihres Wurzelfraßes zu schaffen macht, und oft auch der Maulwurf. Den stuft Basler jedoch nicht als Schädling ein, weil er Insekten frisst. Dann gibt es noch rund 3000 Blattlausarten und die Nacktschnecke, während wiederum die die heimische Tigerschnecke als Nützling einzustufen ist. Sie frisst nämlich die Eier der Nacktschnecken.

Üppige und nicht von Schädlingen befallene Blumengeschenke überreichte die Vereinsvorsitzende an die Preisträger der zurückliegenden Saison. Stellvertretend für alle anderen, die mit üppigem Blumenschmuck für ein schönes Ortsbild sorgten, wurden ausgezeichnet: Beate Pürner, Kuni Seibold, Uta und Michael Zeltner, Lina Gössl und der Familie Zuber vom Goldenen Hirsch aus Hirschbach, Christa Nürnberger und Sonja Wurzer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Blumenschmuck (18)Hirschbacher Gartenbauer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.