Sportclub Eschenfelden zurfrieden mit der finanziellen Entwicklung und der Nachwuchsarbeit mit ...
Ein neues Gesicht in der Führungsspitze

Die Führungsmannschaft des Sportclubs Eschenfelden bilden (von links) 2. Vorsitzender Herbert Herbst, Vorsitzender Norbert Neidel, Schriftführer Jürgen Leißner und Kassier Horst Uebler. Eine glückliche Hand wünschte ihnen Bürgermeister Hans Durst (rechts). Bild: hfz
Vermischtes
Hirschbach
09.04.2016
20
0

Wenn in Eschenfelden ein Fest bevorsteht, arbeiten die Vereine Hand in Hand. Der Sportclub ist ein Rädchen dieser reibungslos laufenden Maschinerie. Zum Jahresende zählte er 248 Mitglieder. Von einem verdienstvollen Funktionär früherer Tage musste er 2015 Abschied nehmen.

Eschenfelden. Mit dem Bericht des Vorstands eröffnete Norbert Neidel die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Sportclubs Eschenfelden (SCE). Im Mai betreute der Verein in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr eine Wechselstation des Landkreislaufs Amberg-Sulzbach. Der Vorsitzende sprach von einem reibungslosen Ablauf.

Dorffest und Kirwa Erfolge


Im Juli kümmerte sich der SCE beim Eschenfeldener Dorffest um die Getränke und den Ausschank. Trotz der großen Hitze sei der Besuch sehr gut ausgefallen. Das Zeltlager am Sportgelände folgte im August mit der Reservistenkameradschaft und der Feuerwehr als Partnern. Ende September funktionierte die Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Kirwaverein auch bei einer sehr erfolgreichen Kirwa am Sportplatz.

Die Fußballspiele, die der TSV Königstein in Eschenfelden ausgetragen hat, seien alle gut besucht gewesen. Neidel lobte die sehr gute Jugendarbeit des TSV Königstein, die mittlerweile von zahlreichen Mitgliedern des SCE unterstützt werde. Sein Bedauern äußerte er, dass die Alten Herren ihren Spielbetrieb wegen mangelnder Teilnahme einstellten.

Ehrenmitglied verstorben


Im Sommer überreichten die Sportler eine Spende für das Freibad Hirschbach. Die Vereinsveranstaltungen endeten mit der Weihnachtsfeier im Dezember. Der Mitgliederstand zum Ende des Jahres betrug 248. Ein ehrendes Gedenken widmete die Versammlung dem im Alter von 83 Jahren verstorbenen Ehrenmitglied Karl Müller aus Eschenfelden. Er hatte früher die Sparte Wandern geleitet.

Aus der Nachwuchsarbeit berichtete Bernd Pilhofer von einer erfolgreichen Saison der F 1-Jugend, die er selbst mit betreut. Punktgleich mit dem Ersten beendete sie die Vorrunde auf Platz zwei. Die Hallenturniere schloss der SCE mit dem Gewinn der Landkreismeisterschaft ab. Auch Pilhofer bewertete die Zusammenarbeit mit Königstein sehr positiv. Bedarf an Helfern bestehe aber nach wie vor.

Zur Finanzlage nahm der langjährige Kassier Horst Uebler Stellung. Nach seiner Einschätzung habe die Vereinsführung des SC Eschenfelden, gut gewirtschaftet. Die Prüfer befanden die Kasse als sehr übersichtlich und genau geführt. Dafür gab es einstimmig die Entlastung.

Neuer Schriftführer


Die Neuwahlen leitete Bürgermeister Hans Durst, nachdem er zuvor in einem Grußwort dem Verein für seine sehr gute Arbeit gedankt hatte. Zur Wahl stand der gesamte Vorstand. Neben den bekannten Gesichtern rückte Jürgen Leißner als Schriftführer neu in die Führungsspitze auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.