Wasserwacht Hirschbach hatte vergangenen Sommer viel zu tun
Viele Stunden und kleine Wunden

Kreisvorsitzender Michael Schmidt (links), Bürgermeister Hans Durst (hinten Mitte) und Vorsitzender Thomas Flierl (rechts) zeichneten die langjährigen Wasserwacht-Mitglieder aus. Bild: rrd
Vermischtes
Hirschbach
14.05.2016
69
0

Die neue Freibadsaison steht bevor. Also wurde es Zeit für die Ortsgruppe Hirschbach der Wasserwacht, die alte zu beenden.

Es war die erste Generalversammlung der neuen Führungsmannschaft um Vorsitzenden Thomas Flierl. Wasserwacht- Kreisvorsitzender Michael Schmidt war gekommen, auch Bürgermeister Hans Durst gehört als Hausherr des Freibades zu den Stammgästen. Durst weiß, dass es ohne die Hirschbacher Wasserwacht um das Überleben des herrlich gelegenen Bades schlecht bestellt wäre. Dies betonte er in seinem Grußwort.

Der heiße Sommer im vergangenen Jahr hatte der Wasserwacht einiges an Dienststunden beschert. Laut Wachplan fielen insgesamt 575 an, davon leistete die Jugend 45,5, die Erwachsenen kamen auf 529,5. Den gesamten Sommer über nahmen Badegäste elfmal die Hilfe der Wasserwacht in Anspruch. Es ging darum, kleinere Wunden zu versorgen.

Für jeweils acht Dienststunden wurden bei den Jugendlichen Mike Becher, Chiara Renner und Luca Renner ausgezeichnet. Bei den Erwachsenen schaffte es Eva Förster auf Platz eins mit 48 Stunden, Marina Regler brachte es auf 25,5, dicht gefolgt von Barbara Zeh mit 25.

Für ihre Treue zur Wasserwacht wurden vom Kreisverband geehrt: Günther Pürner (35 Jahre dabei), Stefan Utz und Andreas Sperber (25 Jahre), Alexandra Utz und Barbara Zeh (20 Jahre), Anna Segerer und Tanja Pürner (15 Jahre) sowie Christian Ludwig und Louis Rischan (5 Jahre).

In der neuen Saison wird erstmals ein Kraul-Kurs angeboten, wie Erhard Segerer, der stellvertretende Jugendleiter, bekanntgab. Für die Jugend steht ein Ausflug ins Walderlebniszentrum Tennenlohe an, für die Großen wieder ein Trausnitz-Wochenende. Für alle Pflichtprogramm sind das Badfest, eine Fahrradtour und die Nachtwanderung gemeinsam mit dem MSC.

Wichtig für alle Wasserwachtler zu wissen ist noch: Dienstags ab 17.30 Uhr ist immer Training im Freibad, sowohl für die Jugend als auch für die Erwachsenen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.