Immer mehr Hufeisennasen hängen ab

Immer mehr Hufeisennasen hängen ab 134 Tiere - ein neues Rekordergebnis brachte die Winterzählung der Großen Hufeisennase, Deutschlands seltenster Fledermausart, rund um Hohenburg. Das ist über ein Viertel mehr als im Vorjahr. Drei der vier wichtigsten Überwinterungshöhlen liegen im Truppenübungsplatz Hohenfels. Die Zähler um Rudolf Leitl, den Leiter des Fledermaus-Schutzprojekts, fanden aber auch sechs Tiere im Raum Königstein/Neukirchen und eines in der Fränkischen Schweiz. Leitl schätzt, dass ein Dri
Lokales
Hohenburg
28.03.2015
1
0
134 Tiere - ein neues Rekordergebnis brachte die Winterzählung der Großen Hufeisennase, Deutschlands seltenster Fledermausart, rund um Hohenburg. Das ist über ein Viertel mehr als im Vorjahr. Drei der vier wichtigsten Überwinterungshöhlen liegen im Truppenübungsplatz Hohenfels. Die Zähler um Rudolf Leitl, den Leiter des Fledermaus-Schutzprojekts, fanden aber auch sechs Tiere im Raum Königstein/Neukirchen und eines in der Fränkischen Schweiz. Leitl schätzt, dass ein Drittel der Gesamtpopulation unentdeckt blieb, da die Tiere in unbekannten oder nicht begehbaren Höhlen überwintern. 2014 war laut Leitl für die Großen Hufeisennasen im Hohenburger Fledermaushaus ein sehr geburtenreiches Jahr mit einer hohen Überlebensrate der Jungtiere. Bild: Leitl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.