Nicht jeder kann Erster sein

Rektorin Andrea Meier lobte die Schüler für ihren sportlichen Einsatz und überreichte ihnen ihre Ehren- und Siegerurkunden. Bild: hah
Lokales
Hohenburg
21.07.2015
4
0
Gute Leistungen haben die Lauterachtal-Grundschüler bei ihrem Sportfest erbracht: Beim 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Weitwurf zeigten die Kinder ihr Können. Schulleiterin Andrea Meier lobte bei der Verleihung der Urkunden ihren Einsatz und ermunterte sie, weiter fleißig Sport zu betreiben. "Es macht Freude, sich anzustrengen und etwas zu leisten, aber nicht jeder kann Erster sein", schärfte sie ihren Schützlingen ein. Im Mittelpunkt des Sportfestes stand der Spaß an der Bewegung und der Versuch, das Beste aus sich herausholen. Trotzdem ragten manche Leistungen besonders heraus. Für 21 Kinder gab es eine Siegerurkunde. Eine Ehrenurkunde erhielten Darja Lorenz, Kilian Lorenz, Sebastian Höllriegl, Johanna Höllriegl und Felicia Kölbl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.