Gemeinderat Hohenburg: Hausnamen an Gebäuden anbringen
Hausnamen und Streichelzoo

Ines Kämmler wurde zur ehrenamtlichen Gemeindearchivarin bestellt. Dazu gratulierte Bürgermeister Florian Junkes. Bild: bö
Politik
Hohenburg
18.12.2014
40
0

Alte Hausnamen erzählen oft sehr viel über die Geschichte einer Gemeinde. In Hohenburg sollen sie jetzt wieder stärker in den Mittelpunkt rücken, so der Beschluss des Gemeinderats.

(bö) Die Hausnamen sollen künftig an den Hohenburger Gebäuden angebracht werden. Der Impuls dafür kommt aus einem Heimatpflegertreffen auf Kreisebene. Der Marktgemeinderat befürwortete den Antrag der Unabhängigen Wählergemeinschaft und schlug Markus Mitschke als Leiter des entsprechenden Arbeitskreises vor.

Neue Archivarin

Einstimmig hat er Gemeinderat Ines Kämmler zur ehrenamtlichen Gemeindearchivarin bestellt. Parallel dazu erließen die Räte eine Satzung für Aufgaben und Benutzung sowie eine Gebührensatzung für das Archiv. Ebenfalls einstimmig war der Beschluss für die Genehmigung der Jahresrechnung 2013, der über- und außerplanmäßigen Ausgaben sowie der Feststellungs- und Entlastungsbeschluss. Der Verwaltungshaushalt 2013 war mit 2 515 808 Euro abgeschlossen worden, der Vermögenshaushalt mit 1 814 252 Euro. Den Gesamthaushalt bezifferte Bürgermeister Florian Junkes mit 4 330 060 Euro.

Sanierung wird teuerer

Die Sanierung der Treppenanlage zur Kirche in Allersburg kommt doch teuerer als ursprünglich geplant. Die Treppe ist stark beschädigt, ein Rückbau würde aber das gewachsene Ortsbild negativ beeinträchtigen. Allerdings, so Junkes, sind noch Einzelheiten mit den Grundstücksnachbarn zu klären, da die jetzige Treppe zum Teil auf deren Grund liegt. Über den weiteren Fortgang wird der Rathauschef berichten.

Aus dem Erledigungsbericht zu den Bürgerversammlungen informierte der Bürgermeister, dass die Durchgangsbeleuchtung im Rathaus zwischenzeitlich angebracht ist. In Allersburg werden privat noch zwei Bauparzellen angeboten. Wegen der Errichtung eines Buswartehäuschens in Voggenhof wird sich der Markt mit dem Zweckverband Nahverkehr in Verbindung setzten.

Der Bauantrag von Henry Herzog aus Hohenburg zum Dachgeschossausbau und anderen Umbauarbeiten wurde ebenso einstimmig genehmigt, wie der Antrag von Manuela Schießl und Stefan Weigert zum Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage in den "Schloßäckern" in Mendorferbuch. Ihr Einverständnis gaben die Markträte für die Errichtung eines Streichelzoos in Hohenburg. Dazu sollen auch externe Zuwendungs- oder Fördermöglichkeiten erkundet werden, war in der Sitzung zu hören. Markus Mitschke merkte dazu an, dass ein Gesamtkonzept für den Bereich der Kunstwanderstation - Streichelzoo und Streuobstwiese an der Uferpromenade der Lauterach - erarbeitet werden soll.

Umstellung auf LED

Alois Siegert berichtete, dass die Straßenbeleuchtung in Allersburg zur Kirche doch recht schwach sei. Die in die Jahre gekommenen Leuchten werden im Zuge der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Lampen mit ausgetauscht, so der Bürgermeister. Josef Weigert beantragte, dass die Brücke in Allersburg beim Anwesen Ferstl vom Bauhof im nächsten Frühjahr wieder instandgesetzt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.