Marktrat Hohenburg ist einen Schritt weiter
Einstimmig für den Breitbandausbau

Politik
Hohenburg
31.03.2016
28
0

Über den Planungsstand beim Breitbandausbau informierte Bürgermeister Florian Junkes im Marktrat. Die Förderquote für Hohenburg beträgt 90 Prozent, höchstens aber 950 000 Euro.

Der Breitbandausbau für Friebertsheim würde 48 000 Euro kosten, für das Wochenendgebiet in Mendorferbuch 78 500, für Köstl 72 000 und für Allertshofen 48 000 Euro. Der Anschluss von Malsbach würde nochmals 186 000 Euro ausmachen. Wegen der hohen Kosten will Hohenburg die Erschließung über das Bundes-Breitband-Förderprogramm angehen. Die Wirtschaftlichkeitslücke für den Ausbau wird auf 1 068 000 Euro geschätzt.

Bei 90 Prozent Förderung müsste Hohenburg einen Eigenanteil von etwa 120 000 Euro tragen. In der Ausschreibung behält sich der Markt eine Aufhebung des Verfahrens vor, falls die Wirtschaftlichkeitslücke aller eingegangenen Angebote 1,1 Millionen Euro überschreitet. Die Beschlussfassung dazu war einstimmig.

Den Antrag von Jürgen Junkes auf eine Hangsicherung am Schleicherberg gestattete der Rat ebenfalls - mit einer Betonmauer von maximal 1,20 Metern Höhe und von dort abfallend auf 20 bis 30 Zentimeter. Wie dazu 2. Bürgermeister Manfred Braun vortrug, wurde beim Nachbargrundstück bereits eine Absicherung mit etwa zwei Metern Höhe errichtet. Dies könne zur öffentlichen Straße hin nicht geduldet werden, so die Meinung im Marktrat.

Die Vorgaben des Bebauungsplans mit höchstens 1,20 Metern sollen eingehalten werden. Der einstimmig gefasste Ratsbeschluss sieht deshalb vor, dass, wie vom Bauausschuss vorgeschlagen, die maximale Höhe 1,20 Meter sein soll, dann abfallend auf 20 bis 30 Zentimeter. Eine Ausführung als Betonmauer wird gestattet.

Die Anträge von Agnes und Michael Espach zum Neubau eines Einfamilienhauses in Thonhausen und von Natalia Scharl für ein Einfamilienhaus mit Carport in Egelsheim hat der Marktrat genehmigt.

Aus dem Marktrat

Für die Ortsstraße Am Weinberg in Mendorferbuch wird es eine Anliegerversammlung geben.

Die Kindergärten in Hohenburg und Mendorferbuch werden für 2016/2017 zwei Gruppen bilden.

In der Gemeinde hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge 524 Euro Spenden gesammelt.

Die Regierung der Oberpfalz hat eine beantragte Bedarfszuweisung zur Verbesserung der Haushaltslage für das Jahr 2014 abgelehnt.

Die Regensburg-Rallye 2016 führt am Sonntag, 26. Juni, durch Hohenburg. Für Sonntag, 10. Juli, ist auf der Ruine Hohenburg ein Fest geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Breitbandausbau (124)Marktrat Hohenburg (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.