Tempokontrollen in Hohenburg
Zu schnell vor der Schule

Geschwindigkeitsmessungen zeigen, dass im Bereich der Lauterachgrundschule zu schnell gefahren wird. Zugelassen sind hier lediglich 30 km/h. Etwa 90 Prozent der Verkehrsteilnehmer fahren aber schneller. Bild: bö
Politik
Hohenburg
26.10.2016
22
0

Vor der Hohenburger Schule wird zu schnell gefahren: Das ist das Ergebnis von Tempokontrollen. Diese waren jetzt ein Thema im Marktgemeinderat.

(bö) Im September gab es Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Lauterachtal-Grundschule. Dabei zeigte sich, dass bei 13 000 Fahrzeugbewegungen die Durchschnittsgeschwindigkeit bei 49 km/h lag. Erlaubt sind an dieser Stelle aber nur 30 km/h. Etwa 90 Prozent aller Fahrer haben dieses Limit überschritten.

Für etwas mehr Sicherheit haben die Amerikaner im Bereich des Wertstoffhofes gesorgt, teilte Bürgermeister Florian Junkes mit: Hier wurden Erosionsschäden beseitigt und mehrere kleine Wasser-Auffangbecken neu gebaut. Die Kosten dafür lagen bei etwa 67 000 Euro, die die US-Seite getragen hat.

Der Markt Hohenburg hat das Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie wegen der Verbesserung des D1-Netzes im Gemeindebereich angeschrieben. Auch zum Vollzug der Wassergesetze hatte der Rathauschef eine Information parat. Die Bewilligung zum Ableiten von Quellwasser aus dem Hallerbrunnen in Richtung Neumarkt sei widerrufen worden. Der Grund: "Wurde nie benötigt."

Auf dem Sportplatzgelände werden derzeit Rasenmäher getestet. Beim gemeindlichen Gerät ist nämlich schon wiederholt das Mähwerk ausgefallen, erfuhr das Gremium. Für die Mittagsbetreuung wurden ein Ofen, Besteck und Küchenutensilien angeschafft. (Blickpunkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Gemeinderat (320)Lauterach-Grundschule (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.