Hauptversammlung der FFW Mendorferbuch-Egelsheim
Auf Digitalfunk umgestellt

Bei den Aktiven der FFW Mendorferbuch-Egelsheim hat es einige Umbesetzungen gegeben. Das ging problemlos vonstatten. Dazu gratulierten Kommandant Andreas Pollinger (rechts), Vorsitzender Markus Weigert (Dritter von rechts) und Bürgermeister Florian Junkes (links). Bild: bö
Vermischtes
Hohenburg
27.01.2016
84
0

Ihre technische Hilfe war gefragt. Aber auch bei Absperrungen, einem Großbrand in Winbuch, zur Verkehrsregelung und bei einer großen Übung in Allersburg war die Feuerwehr Mendorferbuch-Egelsheim 2015 gefordert.

Mendorferbuch. Auf 54 Aktive, darunter acht Frauen, kann die FFW Mendorferbuch-Egelsheim zurückgreifen. Sechs Jugendliche bilden die Nachwuchsgruppe.

Dass die Arbeit seiner Truppe bei 14 Einsätzen im vergangenen Jahr gepasst hat, darüber berichtete Kommandant Andreas Pollinger bei der Jahreshauptversammlung. Die Schulungen für die Umstellung auf Digitalfunk sind abgeschlossen, die Funkgeräte eingebaut. Funklehrgänge haben Cindy Härtl, Martin Inselsberger, Simon Braun und Martin Delling besucht. Beim Maschinistenlehrgang waren Martin Inselberger und Sebastian Mändl. Den Gruppenführerlehrgang hat Cindy Härtl an der Feuerwehrschule in Lappersdorf erfolgreich absolviert. Bei der Jahresversammlung wurde sie zur Löschmeisterin befördert. Neuer Gerätewart ist Thomas Meckl. Dass die Jugendarbeit in den vergangenen sieben Jahren stets gut war, berichtete Jenny Baumer, zum letzten Mal in ihrer Eigenschaft als Jugendwartin. Sie will aber auch nach ihrem Wegzug nach Ursensollen der FFW Mendorferbuch-Egelsheim die Treue halten. Ihr war es besonders wichtig, dass die neuen Jugendwarte Cindy Härtl und Martin Inselberger nahtlos die Arbeit übernehmen können.

Vier Jugendliche sind im vergangenen Jahr in die aktive Wehr gewechselt. In diesem Jahr will man zwei Löschgruppen für das Leistungsabzeichen ausbilden. Außerdem stehen ein Funklehrgang und der Gruppenführerlehrgang im Terminkalender.

Für Bürgermeister Florian Junkes ist die Arbeit in der FFW besonders wichtig: "Das ist nicht nur der Feuerwehrdienst, sondern auch die Mitgestaltungen des gesellschaftlichen Lebens draußen in den Dörfern."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.