"50.000 Euro durchaus machbar"

Die neugewählte Führungsmannschaft des Fördervereins und die Vertreter der Abteilungen des Sportvereins, die Spenden entgegennahmen, mit den Vorsitzenden Adrian Zeller (Fünfter von links) und Thomas Dirler (links), Bürgermeister Dieter Dehling (Sechster von links) und seinem Vorgänger Hans Pickel (rechts). Bild: no
Lokales
Illschwang
07.08.2015
3
0

Das Ziel ist hoch gesteckt: 50 000 Euro will der Förderverein des SVI für das neue Sportheim in Illschwang auftreiben. Auf dem Weg dorthin zog er jetzt Zwischenbilanz.

Als "absolut richtige Entscheidung" sieht Bürgermeister Dieter Dehling die Gründung eines Fördervereins des SV Illschwang vor vier Jahren. Das Gemeindeoberhaupt, gleichzeitig auch Schatzmeister des Fördervereins, nannte für die bisher eingegangenen Spenden und Mitgliedsbeiträge einen Stand von ca. 35.000 Euro.

Bei der Jahreshauptversammlung erinnerte er an das gesteckte Ziel, 50.000 Euro zum Bau des neuen Sportheims beizusteuern. Das halte er für "durchaus machbar". Dehling informierte, dass darüber hinaus die Nachwuchsarbeit und die Aktivitäten der Sparten heuer mit 2100 Euro unterstützt werden konnten. Er forderte dazu auf, jede Gelegenheit zu nutzen, um Spenden oder Neumitglieder zu gewinnen.

"Jeder Euro, der über den Förderverein den SVI erreicht, entlastet den Haushalt des SV Illschwang", betonte Dehling. Er verwies auch auf die Entscheidung des Gemeinderats, den Bau des neuen Sportheims mit insgesamt 30.000 Euro, verteilt auf drei Jahre, zu unterstützen.

Der Vorsitzende Adrian Zeller berichtete über den Verkaufsstand bei der Illschwanger Dorfweihnacht und die Tombola bei der Sportplatzkirwa des SVI. Mitglieder des Fördervereins waren beim gemeinsamen Jubiläum des SVI und der Feuerwehr sowie bei der Feier des 40-jährigen Bestehens des Freibads in Illschwang aktiv.

Schriftführer Alfred Ebert verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014. Die Kassenprüfer bestätigten korrekt abgewickelte Finanzgeschäfte.

Die Jahreshauptversammlung bot die Gelegenheit, um Spenden zu überreichen: für den Nachwuchsbereich Fußball 500 Euro, für den Damen- und Mädchenfußball 500 Euro, für Fit nach Acht 400 Euro, für die Damengymnastikgruppe 200 Euro und das Kinderturnen 200 Euro. Bei der nächsten Gelegenheit wird auch der Ski- und Lauftreff bedacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.