Arbeitsgemeinschaft Bienen hat jetzt wieder gut zu tun
Zuwachs in der Schule

Lokales
Illschwang
22.05.2015
1
0
Über ein stattliches neues Volk freuen sich die 19 Dritt- und Viertklässler der Arbeitsgemeinschaft Bienen. Cassandra und Martin Pickel aus Ammerried machten es möglich. Das Volk stammt ursprünglich aus dem Bestand von Hubert Lang aus Frankenhof.

Rektorin Renate Sekura erinnerte daran, dass zwei Bienenvölker der Varroamilbe zum Opfer gefallen sind. Lehrerin Marianne Lehner, die mit einer ihrer beiden Gruppen an der Übergabe teilnahm, betonte, wie viel Spaß den Kindern diese Arbeitsgemeinschaft macht. Sie freuen sich schon auf das Honigschleudern und -schlecken. In den vergangenen Wochen bereiteten sie die Rahmen für die Waben vor.

Auch die Schulverbandsvorsitzende Brigitte Bachmann, Illschwangs Bürgermeister Dieter Dehling und Gemeindearbeiter Josef Sellner, der sich um die Bienen kümmert, freuten sich über den Zuwachs auf dem Schulgelände und dankten den Spendern.

Cassandra Pickel hatte als Mitglied des Schulverbands von der Arbeitsgemeinschaft Bienen und vom Verlust von zwei Völkern erfahren. Daraus entwickelte sich die Idee, für einen Ausgleich zu sorgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.