Auffahrunfall sorgt für kilometerlangen Stau auf der A 6
Transporterfahrer schwer verletzt

Bild: gf
Lokales
Illschwang
23.06.2015
35
0
Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte gegen 15.45 Uhr für einen langen Stau auf der A 6 Richtung Nürnberg. Von der Auffahrt Ursensollen bis zur Rastanlage Oberpfälzer Alb ging teilweise nichts mehr, standen die Autos Stoßstange an Stoßstange - zumindest bis der verletzte Lenker eines Ford Transit ins Krankenhaus abtransportiert war. Erst danach konnten die Fahrzeuge auf der linken Spur die Unfallstelle langsam passieren, wodurch es aber über zwei Stunden dauerte, bis sich der Stau allmählich aufgelöst hatte.

Ursache war ein Auffahrunfall, der zwar nicht so schlimm endete wie der des Rollerlenkers bei Theuern, aber trotzdem einen Schwerverletzten forderte. Der 25-jährige Lenker des Transporters rammte laut Polizei aus noch ungeklärten Gründen mit Wucht das Heck eines vor ihm fahrenden Lkw. Der Mann aus Nürnberg erlitt dabei heftige Blessuren, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt.
Dennoch musste ihn die Feuerwehr mit dem Rettungsspreizer aus dem an der Front stark demolierten Ford bergen. Der Rettungshubschrauber, der am Rand der A 6 schon gelandet war, hob wieder ab, als feststand, dass der Nürnberger auch per Sanka ins Krankenhaus gebracht werden kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.