Black Box prüft den Tastsinn

Das brennende Haus zu löschen, stellte die Feuerwehr Dietersberg den Feuerwehrleuten von morgen als Aufgabe.
Lokales
Illschwang
18.08.2015
5
0

Für ihr Ferienprogramm setzen die Illschwanger Gemeindefeuerwehren auf Bewährtes, aber sie lassen sich auch immer wieder etwas Neues einfallen. Dieses Mal wartete eine Black Box auf die Kinder. Aus einem Flugzeug stammte sie aber nicht.

Die besondere Attraktion des Tages, der traditionsgemäß beim Hallenfest der Illschwanger Stützpunktfeuerwehr lief, betreuten der Kommandant der Feuerwehr Augsberg, Heinz Pickel, und Christian Schwabe. An der Black Box griffen die Mädchen und Buben mit einer Hand durch ein Loch in einen Kasten, um einen typischen Gegenstand zu ertasten, den die Feuerwehr verwendet. Für die richtige Lösung gab es eine Belohnung.

Der Ehrenvorsitzende der Feuerwehr Angfeld, Gerhard Übler, brachte den Mädchen und Buben die Kunst des Strickedrehens nahe. Darüber hinaus durften sich die Kinder bei der Angfelder Wehr im Ausrollen von Wasserschläuchen versuchen.

Die Feuerwehr Dietersberg betrieb ein Brandhaus, aus dessen Fenstern schon die Flammen züngelten. Aufgabe der Kinder war es, den Brand schnell und komplett zu löschen. Rundfahrten durch Illschwang, kurz auch mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn, bot die örtliche Stützpunktfeuerwehr an. Sie demonstrierte den Teilnehmern auch eindrucksvoll die Wirkung von Rettungsschere und Spreizer.

Knapp 60 Kinder machten mit beim Ferienprogramm. Wer alle Stationen durchlaufen hatte, bekam Gutscheine für ein Getränk und eine Bratwurstsemmel.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.