Gemeindebücherei Illschwang spricht Jung und Alt gleichermaßen an - Optimal für Schul- und ...
Lesestoff auf dem aktuellsten Stand

Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Sankt Vitus mit (von links): Kinderpflegerin Inge Bauer, Büchereileiterin Angelika Fromm und Büchereimitarbeiterin Christine Ibler) beim Ausleihen von Bilderbüchern. Bild: no
Lokales
Illschwang
22.12.2014
7
0
Alle 14 Tage geht es für die Vorschulkinder der Kindertagesstätte, mit den verantwortlichen Kräften, die Treppe nach oben, um in der Gemeindebücherei Bilderbücher auszusuchen. Die bunten großflächigen Bilder wirken dabei auf die Fünfjährigen besonders anziehend. Meist ist es Büchereimitarbeiterin Christine Ibler, die den Kleinen zur Seite steht. Einer der Räume enthält ausschließlich Bücher für diesen Altersbereich.

Dauerhafte Nutzung

In Gesprächen zwischen der Büchereileiterin Angelika Fromm und der Kindergartenleitung wurde eine dauerhafte, regelmäßige Nutzung des Angebots erreicht. Dadurch können die Mädchen und Buben systematisch an altersgerechte Medien herangeführt werden. Vorher war dies vom Interesse der Eltern abhängig.

Angelika Fromm wies darauf hin, dass die Eltern der dreijährigen Kinder in der Bücherei ein spezielles Lesestartset kostenlos abholen können. Die Kosten für diese Aktion trägt das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Nahtlos erfolgt von den Vorschulkindern der Übergang zu den Illschwanger Grundschülern. Alle sieben Klassen besuchen 14-tägig die Bücherei, um Medien auszuleihen. Ein wesentliches Element stellt dabei die Förderung des Leseinteresses durch das Antolin-Projekt dar. Alle Bücher dieses Projekts haben den Raben als Erkennungsmerkmal. Unter diesem besonderen Gesichtspunkt wurde die Kinderliteratur, sortiert nach Jahrgangsstufen, neu geordnet. Dadurch soll die Suche nach Projektbüchern erleichtert werden. Zum Jahresende konstituierte sich das Büchereikuratorium neu. Neuer Vorsitzender des Gremiums ist Bürgermeister Dieter Dehling. Als weitere Mitglieder gehören die Gemeinderäte Richard Koller und Benjamin Hiltl sowie aus dem Bereich der katholischen Kirche Pfarrer Priwratzky, Peter Falk und Herbert Vinzens zum Kuratorium.

Im Büchereiteam arbeiten Christine Ibler, Erika Dürgner, Inge Eichenseer und Maria Weis aktiv mit. In den letzten Jahren wurden von den Damen 500 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Die Bücherei ist am Donnerstag von 18 bis 19 Uhr und am Freitag von 7.30 bis 8.30 Uhr für die Bevölkerung geöffnet.

Umfassende Renovierung

Das Büchereikuratoriums fasste den Beschluss, dass die Räume 2016 umfassend renoviert werden. Am Samstag, 28. Februar 2015 findet gemeinsam mit der Kindertagesstätte Sankt Vitus ein Tag der offenen Tür statt, wobei es unter anderem einen Bücherflohmarkt gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.