Gute Tischtennisbilanz für Sportverein Illschwang
Zwei Meistertitel

Hoffnungsvolle junge Spieler stehen für den SVI an der Platte. Mit im Bild Tischtennis-Abteilungsleiter Stefan Herzog (links) und der stellvertretende SVI-Vorsitzende Martin Luber (rechts). Bild: no
Lokales
Illschwang
23.06.2015
6
0
Bilanz über eine erfolgreiche Spielzeit zog der Abteilungsleiter Tischtennis beim SV Illschwang, Stefan Herzog, bei einem Grillabend. Vier Jungen- und eine Herrenmannschaft standen dabei im Punktspielbetrieb.

Die Jungen I schafften in der Besetzung Julian Marx, Christoph Kennerknecht, Julian Koller und Uli Utz einen hervorragenden zweiten Platz in der Bezirksliga Süd. Er kam umso überraschender, da die Verantwortlichen vor Saisonbeginn nur einen Mittelfeldplatz anvisierten.

Als der SVI vor der Begegnung mit dem favorisierten DJK SB Regensburg nur um einen Punkt zurücklag, schien sogar der Titel noch möglich. Trotz der 3:8-Niederlage war die Vizemeisterschaft ein toller Erfolg. Kennerknecht und Koller wechseln in der neuen Spielzeit altersmäßig zu den Herren.

In der zweiten Jungenmannschaft spielte neben Luca Walter, Sebastian Reich und Julia Hubner mit Denise Faust auch ein Mädchen. Das Team musste sich in der 1. Kreisliga im Endklassement nur dem SV Etzelwang geschlagen geben.

Über die Meisterschaft in der 2. Kreisliga freut sich die dritte Jungenmannschaft, in der insgesamt zehn Aktive zum Einsatz kamen. Im entscheidenden Spiel wurde der Konkurrent TV Amberg mit 6:3 geschlagen. Die vierte Jungenmannschaft belegte in der 3. Kreisliga ebenfalls den ersten Platz.

Ziel der Herrenmannschaft ist in der neuen Spielzeit 2015/16 ein Platz in der oberen Tabellenhälfte oder der Aufstieg in die 2. Kreisliga. Vor allem der Nachwuchs lässt hoffen, dieses Ziel zu erreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.