Illschwanger Pfarrausflug führt in die Bischofsstadt Bamberg

Illschwanger Pfarrausflug führt in die Bischofsstadt Bamberg (no) Die Bischofsstadt Bamberg, gleichzeitig Weltkulturerbe, war Ziel des Tagesausflugs der katholischen Pfarrei Illschwang. Die Organisation lag in den Händen von Pfarrgemeinderatsmitglied Stefan Neudecker. Entlang der Regnitz, mit schönem Blick auf den bekannten Stadtteil Klein-Venedig, ging die Gruppe in Richtung Dom. In einer Seitenkapelle feierte Pfarrer Markus Priwratzky mit den Teilnehmern einen Gottesdienst. Bei der anschließenden Domf
Lokales
Illschwang
10.10.2015
0
0
Die Bischofsstadt Bamberg, gleichzeitig Weltkulturerbe, war Ziel des Tagesausflugs der katholischen Pfarrei Illschwang. Die Organisation lag in den Händen von Pfarrgemeinderatsmitglied Stefan Neudecker. Entlang der Regnitz, mit schönem Blick auf den bekannten Stadtteil Klein-Venedig, ging die Gruppe in Richtung Dom. In einer Seitenkapelle feierte Pfarrer Markus Priwratzky mit den Teilnehmern einen Gottesdienst. Bei der anschließenden Domführung erfuhr man Interessantes über seine fast 800-jährige Geschichte, vor allem aber auch über den Gründer des sakralen Monumentalbaus Heinrich II. und seiner Gattin Kunigunde, die dort begraben sind. Nach dem gemeinsamen Mittagessen bestand die Gelegenheit, besondere Anziehungspunkte der Stadt wie das berühmte Rathaus und den Rosengarten auf eigene Faust zu erkunden. Auf der Rückfahrt wurde in Pommersfelden Halt gemacht, um das Barockschloss Weißenstein zu besichtigen. Dort gab es Kunstwerke berühmter Maler wie Rubens oder Dürer zu bestaunen. Im Bild die Teilnehmer am Pfarrausflug auf den Stufen des Bamberger Doms mit Pfarrer Markus Priwratzky (Bildmitte) und Hauptorganisator Stefan Neudecker (vorne, Dritter von rechts). Bild: no
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.