Jetzt schon 60 Einsätze

Die geehrten Anwärter (orange T-Shirts) mit Vorsitzenden Herbert Vinzens, Kommandant Stefan Lippold, 2. Bürgermeister Benjamin Hiltl, 2. Kommandant Thorsten Jobst, stellvertretender Kreisjugendwartin Conny Bäuml (von links) und (von rechts): Kreisbrandinspektor Peter Deiml, Zugführer Stefan Dürgner, Jugendsprecher Florian Graf und Jugendwart Maximilian Herbst. Bild: no
Lokales
Illschwang
12.11.2015
12
0

60 Einsätze mussten bisher von der aktiven Mannschaft der Stützpunktfeuerwehr Illschwang in diesem Jahr bewältigt werden. Dies war eine erhebliche Mehrbelastung im Vergleich zu 2014, wo es über 30 Alarmierungen waren.

Beim Kameradschaftsabend galt der Dank des Kommandanten Stefan Lippold allen, die bei der erfolgreichen Bewältigung im Einsatz waren. Ein besonderer Höhepunkt im Jahr 2015 war auf gesellschaftlicher Ebene das 125-jährige Gründungsfest, das an fünf Tagen mit dem 50-jährigen Bestehen des SV Illschwang begangen wurde.

Der Vorsitzende Herbert Vinzens blickte auf die Veranstaltungen zurück und sprach von einem tollen Erfolg, der auch durch herrliches Wetter begünstigt war. Beide Vereine, so Vinzens, haben bestens zusammengearbeitet. Beim Kameradschaftsabend gab es zwei Filme zum Jubiläumsfest zu sehen. Vinzens wies in seinen Ausführungen darauf hin, dass die Ehrungen für aktiven Dienst und für langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein beim Kommersabend zum Jubiläum abgehalten wurden. Gemeinsam überreichten Lippold, 2. Bürgermeister Benjamin Hiltl, Kreisbrandinspektor Peter Deiml, Kreisbrandmeister Helmut Neidel und die stellvertretende Kreisjugendwartin Conny Bäuml an die neun Feuerwehranwärter Hendrik Huber, Leon Völkl, Marius Hirmer, Florian Graf, Patrick Sellner, Philipp Sellner, Tobias Purrer, Tobias Fleghel und Jonas Matzel Zeugnisse in den verschiedenen Stufen für das Bestehen des Wissenstests. Kommandant Lippold dankte Maximilian Herbst und seinem Team für die gute Ausbildung des Nachwuchses. Eine Urkunde gab es auch für den Aktiven Stefan Dürgner, der an der Feuerwehrschule in Lappersdorf erfolgreich die Ausbildung zum Zugführer bewältigt hatte.

Breites Spektrum

Benjamin Hiltl überbrachte die Grüße der Gemeinde. Das Jubiläumsfest mit dem SVI bezeichnete er als Glanzpunkt in diesem Jahr. Von Jung bis Alt sei vereinsübergreifend bestens zusammengearbeitet worden. Er lobte die Jugendarbeit und dankte alle Aktiven für ihre Übungs- und Einsatzbereitschaft. Kreisbrandinspektor Peter Deiml ging ebenfalls auf die Nachwuchsarbeit ein. Nur durch gute Ausbildung könne das breite Spektrum an Einsätzen von den Feuerwehren in Zukunft erfolgreich bewältigt werden. Aktuell ging er auf das schwere Bahnunglück in Freihung ein. Er überbrachte auch den Dank der Führungskräfte des Landkreises.

Herbert Vinzens wies auf wichtige Veranstaltungen zu Beginn des neuen Jahres hin: die Christbaumversteigerung am 2. Januar und die Jahreshauptversammlung am 23. Januar.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.