Jubiläum im Brennpunkt

Zehn Nachwuchskräfte bekamen die Zeugnisse für das Bestehens des Wissenstests verliehen. Von links: Bürgermeister Dieter Dehling, Kommandant Stefan Lippold und Kreisbrandinspektor Peter Deiml. Bilder: no (2)
Lokales
Illschwang
12.11.2014
48
0

Die Rückschau auf viele Aktionen und vor allem die Würdigung von Mitgliedern: Das sind die Punkte, die einen Kameradschaftsabend bei der Feuerwehr Illschwang ausmachen. Zusätzlich stand das Doppeljubiläum mit dem Sportverein im Fokus.

Schon im Vorzeichen des 125-jährigen Jubiläums, das die Feuerwehr Illschwang vom 7. bis 11. Mai mit dem 50-jährigen Jubiläum des Sportvereins feiern wird, stand der Kameradschaftsabend der Stützpunktfeuerwehr. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und für treuen aktiven Dienst werden beim Kommersabend im kommenden Jahr vorgenommen.

Dank für Mitarbeit

Vorsitzender Herbert Vinzens dankte den aktiven und passiven Mitgliedern für die hervorragende Mitarbeit. Gleichzeitig bat er um Unterstützung für die Jubiläumsfeierlichkeiten und hoffte auf Glück mit dem Wetter bei den Jubeltagen. Kommandant Stefan Lippold lobte die Aktiven für ihre Bereitschaft zum steten Üben. Die Anforderungen für die unterschiedlichsten Einsätze und die Technik seien enorm. Er freute sich, dass er 2. Kommandanten Stefan Lippold für die Verbandsführerausbildung, Johannes Dürgner als neuem Gruppenführer und Bastian Englhard als neuem Atemschutzträger Auszeichnungen überreichen durfte. Stefan Lippold gratulierte zehn Nachwuchskräften zum erfolgreichen Bestehen des Wissenstestes: Christoph Behringer, Michael Fleghel, Tobias Fleghel, Florian Graf, Marius Hirmer, Julian Koller, Jonas Matzel, Tobias Purrer, Patrick Sellner und Philipp Sellner. Sein Dank galt Benjamin Günsche, Maximilian Herbst und Johannes Dürgner, die sich in besonderer Weise um die Fortbildung der Jugendlichen kümmern.

Hoher Übungseifer

Bürgermeister Dieter Dehling, erstmals seit seinem Amtsantritt beim Kameradschaftsabend dabei, lobte die gute Nachwuchsarbeit und den Übungseifer der aktiven Truppe. Die Stützpunktfeuerwehr habe insgesamt einen guten Ausbildungsstand. Besonders stellte er den Einsatz der beiden Kommandanten Stefan Lippold und Thorsten Jobst heraus.

Kreisbrandinspektor Peter Deiml überbrachte die Grüße der Führungskräfte der Feuerwehr auf Landkreisebene. "Im Ernstfall ist auf die Stützpunktfeuerwehr stets Verlass."

Als Dankeschön der Feuerwehr Illschwang gab es für alle Besucher des Kameradschaftsabends ein deftiges Essen, bestens zubereitet, von Mitglied Josef Englhard.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.