Keine Eintagsfliege

Der FC Ingolstadt 04 (orangefarbene Trikots) und der FC Bayern München trennten sich bei den B-Juniorinnen 1:1.
Lokales
Illschwang
10.02.2015
14
0

FC Bayern München, 1. FC Nürnberg, FC Ingolstadt 04 - die Besetzung bei den B-Juniorinnen war top. Die Krone bei den C-Junioren aber setzte sich die Mannschaft des Ausrichters auf.

56 Mannschaften waren von Freitag- bis Sonntagabend beim siebten Hallenmasters des SV Illschwang auf Kunstrasen mit Rundumbande im Einsatz. Zum Auftakt hatte des All-Star Team des FCN bei den Alten Herren gewonnen (siehe Montagsausgabe).

Am hochkarätigsten besetzt war der Allianz-Sperber-Cup der B-Juniorinnen am Samstag. Mit den Mädchen des 1. FFC Frankfurt gab einen verdienten Sieger. Im Finale bezwangen die Hessen den Titelverteidiger 1. FC Nürnberg mit 2:0. Auf Rang 3 landeten die B-Juniorinnen des FC Bayern München nach einem 2:1-Erfolg im kleinen Endspiel gegen den FC Ingolstadt 04. Mit der JFG Kümmersbruck Mittlere Vils platzierte sich die beste Mannschaft aus der Region auf dem fünften Rang.

Schon ein traditioneller Wettbewerb ist das Turnier um den Raiffeisen-Cup bei den ersten Mannschaften. Acht Teams kämpften in zahlreichen Lokal- und Stadtderbys um den Gesamtsieg. Am Ende hatte der Kreisligist TuS Rosenberg verdientermaßen die Nase vorn. Er machte von allen acht Mannschaften auf dem Kunstrasen den spielerischen besten Eindruck. Dies wurde auch im Endspiel deutlich, das der TuS gegen den SV Etzelwang klar mit 4:0 gewann. Mit 7:8 im Neunmeterschießen sicherte sich der FC Edelsfeld Rang 3 gegen den Titelverteidiger SV Kauerhof.

Die C-Jugend des SV Illschwang/Schwend gewann ihr eigenes Masterturnier, was in der Krötensee-Sporthalle für Begeisterung unter den Fans sorgte. Die Mannschaft von Coach Bernd Ibler gewann das Finale knapp mit 1:0 gegen den FC Hersbruck. Damit unterstrich die Mannschaft, dass die Siege in diesem Winter bei den Hallenturnieren in Schwandorf und Hersbruck keine Eintagsfliegen waren. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die JFG Obere Vils mit 3:1 gegen die SpVgg Weigendorf durch.

Die jüngsten Fußballer standen im Mittelpunkt der Turniere am Sonntag. Sowohl bei den E-, wie auch den F-Junioren gewann der SSV Jahn Regensburg. Trotz erbitterter Gegenwehr konnte im Endspiel der E-Jugend der SV Loderhof/Sulzbach die knappe 2:3 nicht verhindern. Dagegen waren die Regensburger bei der F-Jugend klar dominant. Dies kam auch beim 3:0 im Finale gegen den TSV Königstein zum Ausdruck. Die Spiele um Platz 3 gewann bei der E-Jugend die SG Kastl/Utzenhofen mit 5:3 nach Neunmeterschießen gegen den SV Raigering und bei der F-Jugend der TuS Rosenberg mit 2:0 gegen die JSG Albachtal.

Die Veranstaltung war auch heuer ein toller Erfolg, der Zuspruch der Zuschauer noch stärker als 2014. Gesamtorganisationsleiter Holger Kellner hatte das Masters mit seinem Helferteam wieder bestens vorbereitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.