Kick bis vor Mitternacht

Der SV Illschwang/Schwend gewann 2013 den Raiffeisencup beim Hallenmasters in der Krötenseehalle (im Bild die Siegermannschaft). Die Gegner aus den Vereinen rund um Sulzbach-Rosenberg werden es den Gastgebern bei der Neuauflage am Samstag, 7. Februar, allerdings nicht leicht machen. Bild: no
Lokales
Illschwang
28.01.2015
1
0

Der Raiffeisencup am Samstag, 7. Februar, ab 19 Uhr ist einer der Höhepunkte des Hallenmasters des SV Illschwang, das vom 6. bis 8. Februar in der Krötensee-Sporthalle in Sulzbach-Rosenberg über die Bühne geht. Acht erste Mannschaften aus der Region kämpfen an besagtem Samstag um den Turniersieg.

Auf Kunstrasen mit Rundumbande zu spielen übt auf jeden Fußballer einen besonderen Reiz aus. Dies macht die Veranstaltung einmalig in der Region. Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, als Sponsor und Namensgeber, hatte unter diesen Rahmenbedingungen, keine Probleme, ein attraktives Teilnehmerfeld zustande zu bekommen. Alle angekündigten Teams haben im Freien schon viele hart umkämpfte Spiele bestritten. Die meisten Mannschaften gehören seit Jahren zum festen Feld des Hallenmasters.

Lautstarkes Publikum

Als Titelverteidiger befindet sich der SV Kauerhof am Start. In der Gruppe 1 spielen auch noch der Veranstalter SV Illschwang/Schwend, der das Turnier nach dem Erfolg im Jahr 2013 erneut mit lautstarker Zuschauerunterstützung gewinnen möchte, sowie der FC Schlicht und der FC Edelsfeld. Die Gruppe 2 wird vom TuS Rosenberg, dem SV Etzelwang, dem SV Loderhof/Sulzbach und dem FC Großalbershof gebildet.

Auch Einlagespiel

In der Vorrunde spielt in seiner Gruppe jeder gegen jeden. Danach folgen die Ausscheidungsspiele, ehe gegen 23 Uhr das Finale angepfiffen wird. In einem Einlagespiel stehen sich um 21.15 Uhr die Damenmannschaften der SG Illschwang/Schwend und des FSV Gärbershof gegenüber.

Die Siegerehrung ist für 23.30 Uhr geplant. Für Speisen und Getränke ist im Fußballtempel Krötensee gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.