Klettergarten und Tropfsteinhöhle als Ausflugsziel - Leiterinnen verabschiedet
Sänger hängen in den Seilen

Bevor es in den Kletterwald in Pottenstein ging, wurden alle Teilnehmer mit entsprechenden Gurten ausgerüstet. Birgit Habermehl (hinten links) und Christine Feigl (rechts) begleiteten die Kinder. Bild: no
Lokales
Illschwang
17.09.2015
5
0
25 Jahre lang leiteten Christine Feigl und Birgit Habermehl den Illschwanger Kinderchor. Im Juli beendeten beide ihre Tätigkeit. Auf einem Tagesausflug in die Fränkische Schweiz verabschiedeten sie sich kürzlich von ihren Sängern. Deren Eltern überreichten ihnen vor der Abfahrt am Schulplatz als Dankeschön ein Geschenk und stimmten mit den Chorkindern ein passendes Lied an.

Erstes Ziel war der Kletterwald in Pottenstein-Weidenloh. Mit Gurten gesichert, schwangen sich die Kinder den ganzen Vormittag lang über Netzbrücken, Bohlen und Seile in unterschiedlicher Höhe.

Anschließend ging's tief nach unten, und zwar in die Teufelshöhle; der größten Tropfsteinhöhle in der Region. Auf einer Führung erfuhren die Teilnehmer, wie sie entstanden ist. Staunend sahen sie die Tropfsteingebilde und ein komplett erhaltenes Höhlenbären-Skelett. Mit einigen Fahrten auf der Rodelbahn und einem Abstecher zum Schöngrundsee endete der Ausflug.

Christine Feigl und Birgit Habermehl blickten auf die vergangenen 25 Jahre zurück. Anfangs unterstützte sie Helene Weindler. Der damalige Pfarrer Thomas Beutler hatte sich für die Gründung des Kinderchors stark gemacht. Er gestaltete die Erstkommunionfeiern, die Kinderchristmette in Götzendorf mit lebenden Tieren an der Krippe und zahlreiche Familiengottesdienste. Auftritte gab es beim Landweihnachtsmarkt und beim Frühjahrskonzert des Illschwanger Posaunenchors. Freude bereiteten die Hüttenwochenenden in Angfeld, Viehberg und Brünnthal. Als besonderen Höhepunkt nannten sie die Teilnahme am ersten Kinderchortag der Diözese Eichstätt 2014 mit 500 Mädchen und Buben im Dom.

Nach der Sommerpause erwarten die neuen Leiterinnen Agnes Hollweck und Agnes Guttenberger den Chor am Montag, 28. September, im Probenraum der Grundschule.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.