Auflösung der bisher "ruhenden Mittelschule" ist beschlossene Sache
Das letzte Stündlein der Mittelschule Illschwang schlägt am 31. Juli

Politik
Illschwang
13.07.2016
118
0

Ganz überraschend kommt es nicht, doch Trennungsschmerz dürfte es schon hervorrufen: Die Mittelschule Illschwang wird zum 1. August aufgelöst. Die offizielle Information erhalten die Gemeinderäte in ihrer Sitzung am Dienstag. Wegen zu geringer Schülerzahlen war Illschwang seit 2013 nur noch eine "ruhende Mittelschule". Schulamtsdirektor Heinrich Koch erklärt die Vorgaben so: Eine 5. Klasse sollte mit mindestens 15 Schülern gebildet werden, bei denen auch die Aussicht besteht, dass sie bis zur 9. Klasse an der Schule bleiben. Diese Zahl habe man in Illschwang nicht mehr erreicht, und eine Erhebung der Regierung der Oberpfalz zeige, dass dies auch in der Zukunft so sein werde. In dem Anhörungsverfahren, das die Regierung startete, sprach sich zwar der Gemeinderat gegen die Auflösung aus, doch die Macht der Zahlen war stärker: Im Mai-Amtsblatt verkündete die Regierung, dass die Gemeinden Birgland und Illschwang "unter Auflösung der Mittelschule Illschwang" dem Einzugsbereich der Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg zugeordnet werden. Für die Schüler ändert sich damit laut Heinrich Koch nichts, sie gehen schon nach Sulzbach-Rosenberg. Die Lehrer seien bereits an anderen Schulen. "Das ist jetzt nur der juristische Endpunkt." Die Gemeinden sehen sich allerdings vor der Frage, ob sie dem Schulverband Sulzbach-Rosenberg beitreten oder Gastschulbeiträge zahlen. Bild: no

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.