Illschwang: Tödlicher Motoradunfall auf Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ammerthal und Götzendorf
Rückkehr von der Sternfahrt wird zur Todesfahrt: 24-jähriger Motorradlenker stirbt bei Illschwang

Rückkehr von der Sternfahrt wird zur Todesfahrt: 24-jähriger Motorradlenker stirbt bei Illschwang (ath) Die beginnende Motorradsaison hat ihr erstes Todesopfer im Landkreis gefordert. Gestern gegen 16.45 Uhr hat ein 24 Jahre alter Mann aus Kümmersbruck auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ammerthal und Götzendorf im Gemeindebereich von Illschwang sein Leben verloren. Er geriet laut Polizei beim Überholen eines Pkw in einer leichten Rechtskurve mit seiner Honda von der Fahrbahn ab, landete im Straß
Sport
Illschwang
26.04.2015
121
0

Die beginnende Motorradsaison hat ihr erstes Todesopfer im Landkreis gefordert. Gestern gegen 16.45 Uhr hat ein 24 Jahre alter Mann aus Kümmersbruck auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ammerthal und Götzendorf im Gemeindebereich von Illschwang sein Leben verloren.

Er geriet laut Polizei beim Überholen eines Pkw in einer leichten Rechtskurve mit seiner Honda von der Fahrbahn ab, landete im Straßengraben und prallte dort mit hoher Wucht gegen einen Wasserdurchlass. Der sofort herbeigerufene Notarzt versuchte, den 24-Jährigen zu reanimieren, hatte aber keinen Erfolg. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Unfall auf Heimweg von Sternfahrt

Er war nach Auskunft der Beamten in einer Gruppe mit drei weiteren Motorradfahrern unterwegs gewesen. Alle befanden sich auf dem Heimweg von einer Sternfahrt für Biker in Kulmbach, die für den Kümmersbrucker zur Todesfahrt wurde. Seine Freunde erlitten wie der 49-jährige unbeteiligte Autolenker aus Amberg einen Schock - ein Kriseninterventionsteam betreute die Augenzeugen des Geschehens. Der Pkw, den der Motorradfahrer beim Überholen nicht berührt hatte, wurde von Wrackteilen getroffen und leicht beschädigt. Bild: gf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.