Altes Inventar des Hopfenstadels unter neuem Dach

Vermischtes
Illschwang
27.08.2016
13
0

Im neuen Gewand präsentiert sich das Nebengebäude im Hopfenmuseum in Illschwang. Der ursprüngliche Lagerraum des Hopfenhändlers Haas diente später der Familie Geitner als Garage. Zuletzt waren dort Gegenstände eingelagert, die nicht mehr im Hopfenstadel bleiben konnten, als er offiziell zum Museum wurde. Es waren Dinge, die nichts mit dem Hopfenanbau zu tun hatten. Nachdem die Bausubstanz zusehends marode wurde, stellte der Gartenbauverein Illschwang im Mai vergangenen Jahres den Antrag an die Gemeinde, das Gebäude abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Nach einem Ortstermin stimmte das Gremium zu. Ein Jahr später erfolgte der Abriss. Die Arbeiten am Neubau führten Beschäftigte der Kommune aus. Der Verein beteiligte sich an den Materialkosten. Am 1. Juli wurde Richtfest gefeiert. Jetzt steht der Raum wieder als Lager zur Verfügung. Der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Lorenz Geitner (rechts), zeigte Bürgermeister Dieter Dehling das gelungene Werk. Das neue Nebengebäude stellt optisch eine Einheit mit dem Hopfenmuseum dar. Bild: no

Weitere Beiträge zu den Themen: Gartenbauverein Illschwang (9)Hopfenmuseum (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.