Dr. Bernhard Betz gastiert mit seinem Marionettentheater in der Grundschule
Bären tanzen Flohwalzer

Betsy (links) fordert Eisbär Berli auf, zu den Klängen des Flohwalzers mit ihr ein Tänzchen zu wagen. Bild: no
Vermischtes
Illschwang
17.10.2016
11
0

Auf dem Dachboden eines Musikgeschäfts spielt das aktuelle Stück des Bärentheaters. Die Bühne dafür bot vergangene Woche die Grundschule Illschwang. Und das gleich mehrmals.

Mit seiner Dachbodengeschichte begeisterte Dr. Bernhard Betz aus Götzendorf im Bärentheater die Kinder der Grundschule Illschwang. Die Mädchen und Buben waren fasziniert vom Geschehen auf der Bühne und verfolgten die Handlung mit großem Interesse.

Dr. Betz gelang es, das Gemüt der Kinder in diesem 30-minütigen Stück anzusprechen. Jede Klasse bekam eine eigene Aufführung geboten, so dass die Schüler beste Sicht auf das Geschehen hatten.

Die Erst- bis Viertklässler beobachteten aufmerksam die Maus Rike, die zu mitternächtlicher Stunde auf dem verstaubten Speicher eines alten Musikgeschäfts stöberte. Sie entdeckte einen abgelegten Teddy und allerhand Musikinstrumente. Hocherfreut war die frühere Orchestermaus, als sie am Dachboden ein Klavier erblickte. Doch Spinnweben verhinderten schöne Klänge.

Schlag Mitternacht wachte der Teddy auf und stellte sich als Betsy vor. Eisbär Berli kam auch noch hinzu. Die beiden Bären entdeckten, dass das Klavier einen Automaten hat, auf dem Musikstücke gespeichert sind. Zum Flohwalzer begannen Betsy und Berli zu tanzen.

Nach der letzten Aufführung dankte Lehrer Norbert Weis, der sich um die Organisation der Bärentheaterwoche gekümmert hatte, Dr. Bernhard Betz für ein wunderschönes Erlebnis. Er zeigte sich überzeugt, dass die Eindrücke bei den Kindern nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Er überreichte für die weitere Bühnenausstattung eine Spende des Förderkreises der Grundschule Illschwang.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.