Ehrungen beim Männergesangverein
Zwei Säulen des Vereins

50 Jahre im Männerchor verdienen eine besondere Auszeichnung, befanden die Gratulanten. Von links: Vorsitzender Josef Geitner, die Jubilare Lorenz Geitner und Werner Hartmann, Bürgermeister Dieter Dehling, 2. Vorsitzender Hermann Weiß und Chorleiterin Shanna Ibler. Bild: no
Vermischtes
Illschwang
27.01.2016
30
0

Zwei besondere Ehrungen bildeten den Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Illschwang. Für 50-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Lorenz Geitner und Werner Hartmann vom Vorsitzenden Josef Geitner, seinem Stellvertreter Hermann Weiß, Chorleiterin Shanna Ibler und Bürgermeister Dieter Dehling geehrt.

Lorenz Geitner spielte schon in jungen Jahren bei der damaligen Blaskapelle mit dem Tenorhorn mit. Seit 1976 ist er als zweiter Bass eine besondere Stütze des Chors. Die Gründung des Dreigesangs geht mit auf seine Initiative zurück. Der Vorsitzende hob in der Laudatio auch sein großes Engagement hervor, stets alle wichtigen Aktivitäten des Chors im Bild festzuhalten.

Als Notenwart


Werner Hartmann sang anfangs als zweiter Tenor, später wurde er eine große Stütze im ersten Bass. Seit vielen Jahren übt er das Amt des Notenwarts aus. Josef Geitner stellte besonders sein Pflichtbewusstsein bei Singstunden und Auftritten heraus. Geitner, wie auch Werner Hartmann gehören auch zum festen Stamm des Kirchenchors. Gegenwärtig zähle der Gesangverein 57 Mitglieder, wovon 22 aktiv sind. Insgesamt gab es 2015 22 Proben und zwölf Veranstaltungen, wobei der Beteiligungsdurchschnitt bei 19 lag.

Geitner erinnerte an besondere Aktivitäten 2015: musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs, Auftritt im Altenheim St. Barbara in Sulzbach-Rosenberg, Mitwirkung beim Frühjahrskonzert Posaunenchors, Maiandacht in Ödputzberg mit Dämmerschoppen, Festabend aus Anlass des Doppeljubiläums von Sportverein und Feuerwehr und beim ökumenischen Adventssingen. Die Tagesfahrt in die Fränkische Schweiz fand großen Anklang. Absoluter Höhepunkt war auch 2015 der Dorfabend mit der Premiere des neu zusammengestellten Dreigesangs.

Gehobenes Niveau


Bürgermeister Dieter Dehling dankte dem Gesangverein für die Bereicherung des gemeindlichen Lebens bei verschiedenen Anlässen. Besonders hob er das Engagement der Chorleiterin Shanna Ibler hervor. Dies zeige sich im gehobenen Sangesniveau.

Vorsitzender Geitner warf einen Blick voraus auf geplante Höhepunkte in diesem Jahr. Erstmals beteiligt sich der Männergesangverein am 23. April auf Einladung des Liederkranzes Alfeld an einem Konzert im dortigen Volksmusikzentrum. Der Dorfabend findet am 15. Oktober statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.