Eine der ersten Arbeiten im Hopfengarten ist das Aufstellen der Stangen
Bereit für den Weg nach oben

Die Helfer packten kräftig mit an, um im Illschwanger Hopfengarten die Stangen aufzustellen, an denen sich die 107 Pflanzen emporwinden sollen. Bild: no
Vermischtes
Illschwang
14.04.2016
31
0

Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit kehrt im kleinen Illschwanger Hopfenanbaugebiet wieder Leben ein. Eine der ersten Arbeiten war das Aufstellen der Stangen, an denen sich die Pflanzen wieder gut emporwinden können. Einige Helfer packten dabei kräftig mit an. Insgesamt befinden sich auf der Anlage 107 Hopfenstöcke, die schon stark ausgetrieben haben.

Eine der nächsten Schritte ist das Auftragen von Abraum aus dem gepressten Müll der Biogasanlagen. Die Schichthöhe liegt bei rund acht Zentimeter. Dadurch bleibt der Boden feucht und lässt das Unkraut nur schwer wachsen. Beim Hopfen hofft der Vorsitzende des Gartenbauvereins Illschwang, Lorenz Geitner, auf gute Qualität und reiche Ernte. In der Blumenanlage nebenan wurden bereits Unkraut gejätet und die Gewächse zurückgeschnitten. Nach dem Aufstellen der Stangen stärkten sich die Helfer mit einem Schluck Illschwanger Hopfenbier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hopfen (8)Gartenbauverein Illschwang (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.