Gebetsbücher beschädigt und Beichtstuhl unter Wasser gesetzt
26-Jähriger randaliert in Illschwanger Kirche

(Foto: dpa)
Vermischtes
Illschwang
12.09.2016
1355
0

Ein 26-Jähriger aus dem Landkreis sorgte am frühen Sonntagnachmittag für Aufmerksamkeit im Umfeld der Illschwanger Simultankirche. In der Folge wurden Polizeibeamte und der Mann selbst verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Wie die Polizei berichtet, beschädigte der junge Mann am 11. September zunächst die Wasserversorgung auf dem örtlichen Friedhof. Danach begab er sich in das Gotteshaus und ließ seiner Zerstörungswut weiter freien Lauf. 25 Gesangbücher wurden von ihm beschädigt, Sitzbänke und der Beichtstuhl unter Wasser gesetzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten versuchten, den 26-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen. Dabei widersetzte er sich körperlich massiv den polizeilichen Anordnungen und Maßnahmen.

Da sich der junge Mann bei seiner Gegenwehr leicht verletzte, wurden Rettungskräfte hinzugezogen. Per Hubschrauber kam der behandelnde Notarzt aus der Luft, der spätere Transport in die Fachklinik erfolgte allerdings auf dem Landwege. Bei diesem Einsatz zogen sich auch die beiden Polizisten leichte Verletzungen zu. Sie blieben allerdings dienstfähig.

Gegen den Mann wurde Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Die Frage der Schuldfähigkeit wird die Justiz in einigen Monaten zu prüfen haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.