Hauptversammlung des Fördervereins Grundschule Illschwang
Wein-Lese beim Wort genommen

Die Lesepatin der Grundschule, Gabi Pirner, die Schulverbandsvorsitzende Brigitte Bachmann, Rektorin Renate Sekura sowie die Mitarbeiter der Buchhandlung Volkert (von links). Bild: no
Vermischtes
Illschwang
13.03.2016
32
0

Ein Glas Weiß- oder Rotwein genießen und dazu über Neuerscheinungen bei Kinder- und Jugendbüchern informiert werden. Diese Premiere in der Aula der Grundschule hatten sich die Rektorin Renate Sekura sowie die Vorsitzende des Fördervereins, Stefanie Löffler, ausgedacht. Der Veranstaltung voraus ging die Jahreshauptversammlung.

In ihrem Rückblick erwähnte Löffler, dass der Förderverein unter anderem die Organisation von Zumba-Kursen, ein spezielles Musikförderangebot sowie Klassenfahrten finanziell unterstützt hat.

Große Einnahmen


Die größten Einnahmen konnten beim Energiefest und dem Kuchenverkauf in der Vorweihnachtszeit in Nonnhof und in Illschwang erwirtschaftet werden. Gegenwärtig zählt der Förderverein 117 Mitglieder. Nachdem sie im kommenden Schuljahr kein Kind mehr an der Schule hat, war es für Stefanie Löffler der letzte Auftritt als Vorsitzende bei einer Jahreshauptversammlung. Kassier Luba Feil erläuterte die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Kassenprüferin Cassandra Pickel sorgte für die Entlastung des Vorstands. Zum Weinleseabend waren Irene Doblinger, Brigitte Lieret und der Auszubildende Bernd Krause von der Buchhandlung Volkert in Sulzbach-Rosenberg gekommen. Sie stellten auf sehr ansprechende Weise aktuelle Kinder- und Erwachsenenliteratur vor. Auch die Schulverbandsvorsitzende Brigitte Bachmann war mit von der Partie. Rektorin Renate Sekura betonte in ihren einführenden Worten, dass man bewusst mit diesem Kulturabend etwas Neues probieren wollte. Irene Doblinger, wie auch Brigitte Lieret hatten für diese Veranstaltung ihre speziellen Lieblingsbücher ausgewählt. Dies wurde deutlich, wie sie diese Werke dem Publikum präsentierten. Beide betonten, wie wichtig das Vorlesen von Büchern für die Kinder jeden Alters ist. Im Anschluss an die Vorstellungen, nutzten die Besucher die Gelegenheit, um noch in der vorgestellten Literatur zu schmökern. Dazu schmeckten Wein und Zwiebelkuchen vorzüglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.