Konzessionsvertrag mit dem Bayernwerk angepasst
9000 Euro mehr in der Gemeindekasse

Vermischtes
Illschwang
26.02.2016
15
0

Für Gesprächsstoff sorgte im Gemeinderat Illschwang die Anpassung des Konzessionsvertrags mit der Bayernwerk AG. Bei einer Berechnung nach den Höchstbeträgen der Abgabeverordnung könnte die Kommune Mehreinnahmen von 17 000 Euro verbuchen. Eine moderate Erhöhung brächte immerhin 9000 Euro mehr in der Säckel. Bürgermeister Dieter Dehling wies darauf hin, dass die überörtliche Prüfung des Landratsamts bereits nachgehakt habe, weshalb die Gemeinde Illschwang diese Möglichkeit, die Einnahmenseite im Haushalt zu erhöhen, noch nicht genutzt hat.

Hans Pirner wollte es bei der bisherigen Regelung belassen. Werner Englhard sah eine moderate Erhöhung als den richtigen Weg. Josef Margraf erinnerte, dass die Gemeinde erst die Gewerbesteuer erhöht hat. Alfred Ebert befürchtete, dass es geringere Zuschüsse bei Strommaßnahmen geben könne, wenn die Gemeinde nicht den Höchstbetrag einfordert. Mehrheitlich stimmte der Rat für eine moderate Erhöhung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.