Pfarrer Roland Klein erzählt über Kirchen-Geschichte von Frankenhof und Tannlohe
Simultankirchen erradelt

Die Radlergruppe in der Kirche Frankenhof mit Pfarrer Roland Klein (Mitte), Gerda Stollner (rechts daneben) und Birgland-Bürgermeisterin Brigitte Bachmann (Dritte von links). Bild: fm
Vermischtes
Illschwang
07.06.2016
28
0

Frankenhof. Zwei kirchengeschichtliche Stätten durch eine Radltour zu erfahren: dieses Angebot von Gerda Stollner hatten etliche Radler aus der näheren Umgebung angenommen.

Das aprilmäßige Wetter hielt die Gruppe nicht ab, ihre Räder beim kleinen Gotteshaus des Weilers Frankenhof abzustellen und dort zunächst mit Gebeten, Fürbitten und Liedern Gott zu loben und zu danken. Dazu gab Pfarrer Roland Klein einen kleinen Rückblick in die lange Bau- und Simultangeschichte der Kirche. Auch erzählte er aus dem Leben der Patronin Margareta.

Die Bitte um passendes Wetter blieb vorerst ungehört, denn ein Gewitter unterband den Start zur Tour. Doch es klarte auf und alle schwangen sich in die Sättel.

Die Wege im Birgland gehen mal bergauf, mal bergab. So ist auch die "Route 1" der zehn Strecken, die sich um die Simultankirchen schlängeln, nicht gerade eben: Nach der Steigung Richtung Bachetsfeld erholten sich die Radler wieder etwas. Gemütlich ging es ins Högenbachtal, um wieder aufwärts über Kutschendorf das Einzelgehöft Tannlohe anzusteuern. Dort erwartete sie die Familie Bodendörfer. Die Radler stärkten sich mit Bratwürstl und Getränken für die Heimfahrt. Währenddessen erzählte Peter Bodendörfer von der Familiengeschichte des Anwesens und dessen Bewirtschaftung über etliche Generationen. Hier stand früher eine Kapelle, erfuhren die Radler noch, die im Zug der Säkularisation aufgelöst worden war. Daran erinnert heute ein Gedenkstein. Das Altarbild des Gotteshauses konnte gerettet werden und hängt jetzt in der Fürnrieder St. Willibaldskirche.

Nach guter Unterhaltung zogen alle eine positive Bilanz des geistlichen und sportlichen Gemeinschaftsgefühls.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.