Prüfungsaufgaben rund um einen angenommenen Verkehrsunfall fehlerfrei gemeistert

Vermischtes
Illschwang
17.10.2016
21
0

Eine Gruppe von Aktiven der Feuerwehr Illschwang legte erfolgreich die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung ab. Bei einem angenommenen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person galt es, innerhalb von vier Minuten die Einsatzstelle abzusichern, die Rettung vorzubereiten und die Person zu betreuen. Bei der Abnahme mussten die Wehrmänner auch noch ihr Wissen in Gerätekunde unter Beweis stellen. Mit Stefan Dürgner als Gruppenführer zeigten die Teilnehmer eine fehlerlose Leistung. Für die Vorbereitung waren Ehrenkommandant Richard Koller und der 2. Vorsitzende Konrad Hochholzer zuständig. Das Schiedsrichterteam bestand aus den Kreisbrandmeistern Helmut Neidel, Hans Sperber und Christian Meyer. 2. Bürgermeister Benjamin Hiltl beglückwünschte Heinz Pickel, Manfred Luber, Benjamin Günsche, Christian Schwabe, Michael Maderer, Johannes Dürgner und Manuel Koller (alle Stufe 1) sowie Hans Behringer (Stufe 2) und Stefan Dürgner (Stufe 3) zur bestandenen Prüfung. Hiltl lobte den guten Ausbildungsstand bei den Aktiven. Bild: no

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.