Ein Jahr voller Termine

Pater Jacob Kudilumgal (links) gratulierte den Jubilaren ebenso wie Pfarrer Markus Bruckner und der stellvertretende Vorsitzende Alfred Popp (beide Mitte hinten) sowie die KAB-Vorsitzende Claudia Porst (rechts). Bild: mez
Lokales
Immenreuth
31.03.2015
0
0

Man bräuchte einige Hände, um die vielen Feste und Veranstaltungen an den Fingern abzuzählen - so viele hielt der Immenreuther KAB-Ortsverband 2014 ab.

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte die Vorsitzende des KAB-Ortsverbandes Claudia Porst bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim zurück. Sie zeichnete an diesem Abend neun Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit aus und hieß die Neueinsteiger Erhard und Cordia Birner willkommen.

Das Vereinsjahr begann mit der Besichtigung der Obstbrennerei Schlötzer in Plärn bei Erbendorf, Anfang Mai folgte die Einstimmung auf den Muttertag. Vierzig Frauen ließen sich an diesem Tag von den Männern der KAB kulinarisch im Ahornberger Feuerwehrhaus verwöhnen. Der Erlös bei der Kirchensammlung zum Muttertag ergaben rund 250 Euro, die an das Müttergenesungswerk weitergeleitet wurden.

Ausflüge und Kurse

Neben einer Seniorenfahrt zum Kloster Speinshart mit einer Führung und Einkehr im renovierten Klostergasthof gab es in der Schulküche einen kleinen Kurs zum Thema "Kochen mit Spargel". Anlässlich des fünfzigjährigen Priesterjubiläums des Bischöflichen Geistlichen Rats Pfarrer Alfons Wurm übernahm der Ortsverband das Küchenbüfett. Der Seniorenausflug im Herbst führte nach Habsberg bei Neumarkt. Die Mitglieder besichtigten die Wallfahrtskirche und der dortige Leiter und gebürtige Immenreuther Martin Schmidt führte die Gruppe durch das Haus Habsberg. Am Tag der Deutschen Einheit beging eine Gruppe der KAB die Wallfahrt nach Altötting. Ab Oktober fanden die wöchentlichen Bastelkurse für den Weihnachtsbasar statt, der Ende November in der Mehrzweckhalle abgehalten wurde. Es folgte die Adventsfeier im Sportheim, bei der aus dem Erlös des Weihnachtsbasars jeweils eine Spende für die Missionsarbeit von Schwester Salesia, Pater Martin Weichs und Pater Jacob Kudilumgal über insgesamt 5400 Euro weitergeleitet wurde.

Nach einem Bastelabend zum Thema Frühling im Pfarrheim begaben sich im März diesen Jahres 35 Frauen zu einem Einkehrtag nach Johannisthal bei Windischeschenbach. Der Verein habe zwei Neumitglieder, allerdings gab es auch fünf Austritte, so dass der Verein aktuell 137 Mitglieder zählt. Zwanzig Mitgliedern wurde zu runden Geburtstagen gratuliert, sowie fünf Paaren zu ihren Ehejubiläen. Kassiererin Rita Melzner berichtete von einem "gesunden" Kassenstand. Marita Doleschal und Josef König bestätigten dies. Die Mitglieder gedachten der verstorbenen Anna Fleck.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.