Ferien gehen, Sommer kommt

Lokales
Immenreuth
06.06.2015
0
0

Endlich Freibadwetter: Schulkinder und Bademeister blicken seit Wochen flehentlich in den Himmel und aufs Thermometer. Das Wetter bekommt kurz vor Pfingstferien-Ende die Kurve. Vielleicht schon zu spät, sagt ein Experte.

(kr/wüw) Im Waldbad hielt sich der Ansturm zu Fronleichnam und am letzten Feiertag in Grenzen. 1025 Badegäste bezahlten am Donnerstag in Grafenwöhr Eintritt. An Tagen mit solchen Voraussetzungen waren schon über 2000 Badegäste dort. Bademeister Stephan Potröck ist nicht überrascht: "Die Gäste brauchen zu Sommerbeginn drei schöne Tage. Erst dann fällt ihnen ein, dass sie ins Freibad gehen könnten." Gut möglich, dass es nach diesem Vorlauf mit dem Badewetter schon wieder vorbei ist. Für Sonntag sind kühlere Temperaturen und Gewitter vorhergesagt.

Neu Trampolins

"Die Gewitter ziehen aber oft an Grafenwöhr vorbei", sagt Potröck. Und bei 23 Grad könne man immer noch gut ins Freibad gehen. Das Bad könnte Besucher gebrauchen, denn der Mai war durchwachsen. Seit der Eröffnung zu Christi Himmelfahrt gab es keinen wirklich guten Tag. Außerdem biete das Waldbad auch neben den Becken Abwechslung. Neuerdings gibt es einen Sandbagger für die ganz Kleinen und Trampolins für die etwas Größeren.

Auch in Erbendorf hatte Bademeister Bernd Hör am Donnerstag endlich etwas mehr zu tun, als sich mit den abgehärteten Stammgästen zu beschäftigen. 1000 Gäste zählte das Bad nach zwei unterdurchschnittlichen ersten Wochen. "Wenn das Wetter nicht passt, dann lockt keine Attraktion der Welt Badegäste an", sagt Hör. Das solle sich nun ändern, hofft er. Der Start verlief vielversprechend und ohne Verletzungen, von einigen Schürfwunden abgesehen.

Tendenz steigend

In Immenreuth kamen am Donnerstag rund 600 Besucher ins Naturerlebnisbad. Weil das Wasser nicht beheizt wird, dauert es einige Sonnentage länger, bis sich auch die Kälteempfindlichen ins Becken trauen. Wenn die Sonne scheint, geht es schnell: In drei Tagen stieg die Wassertemperatur von 16 auf 20 Grad, Tendenz weiter steigend. Mit den Gästen soll auch eine neue Attraktion hinzukommen: Nach einigen Verzögerungen erwarten die Verantwortlichen in den nächsten Tagen endlich die bestellte Bogenrutsche. Schon jetzt gibt es ein neues Beachvolleyballfeld und für die Kinder einen Matschbereich und ein Planschbecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.