Im neuen Jahr eiskalt erwischt

Lokales
Immenreuth
02.01.2015
9
0

Frisch im wahrsten Sinne des Wortes starteten Dutzende Hartgesottene ins neue Jahr. Auch heuer lockte das Neujahrsschwimmen Sportler und Zuschauer ins Naturerlebnisbad. Und zu erleben gab es in der Tat für jeden etwas.

Für die Neujahrsschwimmer und die Besucher war der erste Badetag in diesem Jahr frei. Dicht gedrängt säumten die Nichtschwimmer den Beckenrand. Sie schauten fröstelnd auf die Eis bedeckte Oberfläche und bewunderten bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt alle, die bereits vor dem Start in Badebekleidung energisch der Kälte trotzten.

Unter ihnen war wieder Christine Frenzel aus Haidenaab. Sie ist nicht nur die älteste Neujahrsschwimmerin, sondern auch die treueste. Noch keines dieser Ereignisse hat sie versäumt. Sie springt gern ins kalte Wasser: "Weil es einfach Spaß macht", sagt sie unerschütterlich.

Ein Novum war dieses Jahr ebenfalls zu verzeichnen. Bekanntlich tragen fünf Gemeinden des Kemnather Landes das Naturerlebnisbad. Und erstmals hüpfte ein Bürgermeister beim Neujahrsschwimmen ins Becken. Immenreuths neues Gemeindeoberhaupt Heinz Lorenz nahm die Ratsherren Ludwig Melzner und Florian Hösl an der Hand und tauchte im kühlen Nass unter. Dort tummelte sich auch der Eisbär.

Alexander Danzer, Vorsitzender des Veranstalters Initiative Schwimmbad Immenreuth im Kemnather Land (ISI), versorgte die Zuschauer problemlos mit Eis. Das akustisch aufzutauen versuchte zuvor mit heißen südamerikanischen Rhythmen die vielköpfige Gruppe Samba Secco. Den Startschuss für das Neujahrsschwimmen gab vom Sprungturm Günther Thätz mit einem Böller für die Einzelschwimmer und Gruppen. Mit dabei "Fit in" aus Kemnath, die Kemnather Wasserwacht als hartgesottene Schotten, die Frankenpfälzer Schwimmer aus Kirchenpingarten und die Ärzte aus dem Krankenhaus. Mit Gummibooten rückte der Schwartenclub an und erstmals dabei die Wasserwacht aus Nagel. Alfred Schuster, der Gründungsvorsitzende von ISI, hieß sie alle und die verschiedenen Medienvertreter willkommen und wünschte ein hoffnungsvolles 2015. Das Neujahrsschwimmen war gleichzeitig die passende Plattform, Neujahrswünsche bei einem Glas Sekt oder einer Tasse Glühwein auszutauschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.