Immenreuther Förderschüler flitzen auf zwei oder vier Kufen über das Eis

Immenreuther Förderschüler flitzen auf zwei oder vier Kufen über das Eis (qc) In diesem Winter war das Eislaufen auf Weihern oder Dorfteichen bislang kaum möglich. Es war einfach nicht lange genug kalt. Gut, dass es die Mitterteicher Sporthalle gibt. Kurzerhand legten am Dienstag alle 60 Mädchen und Jungs des Sonderpädagogischen Förderzentrums einen Eislauftag ein. Die Schule übernahm die Kosten für den Eintritt, der Förderverein finanzierte die Ausgaben für den Bus. Wie in den Vorjahren erlebten gerade
Lokales
Immenreuth
12.02.2015
7
0
In diesem Winter war das Eislaufen auf Weihern oder Dorfteichen bislang kaum möglich. Es war einfach nicht lange genug kalt. Gut, dass es die Mitterteicher Sporthalle gibt. Kurzerhand legten am Dienstag alle 60 Mädchen und Jungs des Sonderpädagogischen Förderzentrums einen Eislauftag ein. Die Schule übernahm die Kosten für den Eintritt, der Förderverein finanzierte die Ausgaben für den Bus. Wie in den Vorjahren erlebten gerade die Anfänger, dass Eislaufen einen besonderen Reiz hat. Aber auch die Könner machten mit den Tücken des glatten Untergrunds Bekanntschaft. Zunächst übten die Kinder und Jugendlichen das Kurvenfahren ein. Als Hilfsmittel dienten Holzschlitten, wenn es mit der Balance nicht klappen wollte. Zu fetziger Musik drehten Schüler ihre Runden und probierten erste Figuren aus. Auch ein Eishockeyspiel fehlte nicht. Die Kinder hatten viel Spaß, die Zeit verging wie im Fluge bis die Eismaschine in die Halle gefahren kam und den Eisläufern das Ende signalisierte. Alle waren sich einig: So ein Tag muss wiederholt werden. Bild: qc
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.