Klangvolles Dutzend

Die Lieder "Winterland" und "Weihnachtszeit in Bayern" hatten sich der Sängerbund und die "Bunten Töne" für ihren gemeinsamen Auftritt ausgesucht. Bild: mez
Lokales
Immenreuth
16.12.2014
4
0

Wie die Krippe unterm Christbaum, so gehört für die Immenreuther das Adventssingen in der Pfarrkirche mit zu Weihnachten dazu. Zum 32. Mal stimmten über ein Dutzend Chöre auf Heiligabend ein - wieder in einem voll besetzten Gotteshaus.

Mehrere Hundert Zuhörer lauschten am Sonntag den Gesängen der Musikgruppen unterschiedlichen Alters. Der besondere Dank an diesem Abend galt Heinrich Thurn, der das Konzert, zu dem der Pfarrgemeinderat eingeladen hatte, mittlerweile seit über drei Jahrzehnten organisiert.

Den Reigen eröffnete stimmungsvoll der Posaunenchor aus Wirbenz, Immenreuth und Kemnath unter Leitung von Susanne Kropf mit dem Stück "Air" von Reinhard Gramm. Es folgten die Lieder "Eine Kerze leuchtet weit" und "Kling Glöckchen, klingeling" des Immenreuther Herz-Jesu-Kindergartens unter Leitung von Heidi Braunreuther, Simone Wright und Martina Daubner. Auch die Musikgruppe des SOS-Kinderdorfes von Hans Schweizer, die ebenso mittlerweile seit über drei Jahrzehnten mitwirkt, durfte an diesem Abend nicht fehlen. Mit "Unser Lieben Frau Traum" stellten die jungen Künstler ihr Können gekonnt unter Beweis.

Besinnliche Gedanken

Die Grundschule, erstmals unter Leitung von Gudrun Lehner, trug den Popsong "Fröhliche Weihnacht" vor. Uli Haßmann und Michael Raps sowie deren Lehrer Matthias Rieß trugen seitens der Kreismusikschule das bekannte "Fröhliche Weihnacht überall" auf der Gitarre vor. Ein Gitarrenquartett, bestehend aus Larissa Wegmann, Sarah Popp, Wolfgang Hoffmann und erneut Lehrer Rieß, gab "Alle Jahre wieder" und "The Lass of Patie's Mill" zum Besten. Eindrucksvoll war der Auftritt des beliebten Kinder- und Jugendchors "Bunte Töne" unter Leitung von Gerlinde Haberkorn mit "Weihnachtszeit in Bayern" und "Winterland".

Mit dem Sängerbund unter Leitung von Heinrich Thurn stimmten die Kinder anschließend "Im Stall von Bethlehem" an, bevor der Sängerbund von Manfred Bühler "Hört den Ruf der Heiligen Nacht" und "Seht, es kommt die heilige Zeit" zu Gehör brachte. Dazwischen trug Pfarrgemeinderats-Sprecherin Marita Doleschal besinnliche Gedanken zur Adventszeit vor.

Margit Hopperdietzel hatte mit Tochter Karin das Lied "Mary's Boy Child" einstudiert. Verstärkung von Alexander Fischer erhielten beide bei "Rocking around the Christmas Tree". Der evangelische Kirchenchor aus Wirbenz unter Leitung von Gertraud Burkhardt steuerte "Singet fröhlich im Advent" und "Machet die Tore weit" zum Konzert bei. Dem ukrainischen Weihnachtslied "Auf, lasst nach Bethlehem uns geh'n" widmete sich die Musikgruppe des SOS-Kinderdorfs, ebenso dem Lied aus München "Lasst uns das Kindlein wiegen". Es folgte der Auftritt des katholischen Kirchenchors unter Leitung von Sabine Melzner mit "Maria sei gegrüßet" sowie "Sterne der Heiligen Nacht".

Der Posaunenchor Wirbenz, Immenreuth undKemnath schloss den musikalischen Reigen mit einem Medley aus "Tochter Zion", "Herbei oh ihr Gläubigen", "Geh', ruft es von den Bergen", "Leise rieselt der Schnee" und "O du fröhliche". Mit "Nehmt die Liebe, gebt sie weiter" in Form eines Kanons aller Beteiligten endete ein besinnlicher dritter Advent. Organisator Heinrich Thurn und Pfarrgemeinderatssprecherin Marita Doleschal dankten allen Teilnehmern und Zuhörern für ihren Beitrag.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.