Mann mit dem Schlüssel

Lokales
Immenreuth
02.12.2015
3
0

"Du bist der richtige Mann zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle." Der scheidende Leiter des SOS-Kinderdorfes, Alfred Schuster, ließ keinen Zweifel daran, dass er seine Nachfolge in guten Händen weiß.

Zehn Jahre habe er im Kinderdorf gut mit Holger Hassel zusammengearbeitet, sagte Alfred Schuster über seinen Nachfolger. "Wir freuen uns, dass Sie die vielfältige Aufgabe der Kinderdorfleitung übernehmen", schloss sich Regionalleiterin Maria Schwarzfischer an. Für seine Aufgabe als Einrichtungsleiter übergab sie Hassel einen "Schlüssel zur Pädagogik", einen für die Personalführung, einen für die Zahlen, einen für die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing sowie einen runden Schlüssel: "Mit dem können Sie Verbindungen herstellen." Auch Heimaufseher Ingobert Roith, Bürgermeister Heinz Lorenz und Müttersprecherin Petra Seelk sagten, dass sie sich auf die Zusammenarbeit freuen.

"In den vergangenen zehn Jahren bin ich ins Kinderdorf hineingewachsen", begann der neue Kinderdorfleiter seine Antrittsrede. Hassel versprach, weiterhin gute pädagogische Arbeit, Werte an die Kinder weiterzugeben und die SOS-Werte Familie, Geschwister, Bindung und Heimat im Blick zu behalten. "Ihr wisst, dass mir Zusammenarbeit, Menschlichkeit und Herzlichkeit wichtig sind", sagte er zu seinen Mitarbeitern. "Den Kindern geht es gut, wenn es den Mitarbeitern gut geht." Um die Freude an der Arbeit zu erhalten, dürften Menschlichkeit, Geselligkeit und Heiterkeit nicht verloren gehen. Mit einem Zitat von Kinderdorfgründer Hermann Gmeiner beendete der neue Leiter seine Rede: "Gutes tun ist leicht, wenn viele zusammenhelfen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.