"Nie wieder Krieg" die Botschaft des Volkstrauertages
Frieden ein Geschenk

Lokales
Immenreuth
18.11.2014
3
0
Frieden, ein Wort, das es in allen Sprachen gibt. Eva Rechlin hat sie in einem Gedicht zusammengefasst. Den Text trugen Bianca Heser und Nico Reichenberger bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag in Ahornberg vor. Dem Gedanken des Friedens schenkte auch Bürgermeister Heinz Lorenz seine Aufmerksamkeit.

Er betrachtete die Auswirkung von Krieg und Gewalt auf den Einzelnen und die Familie, besonders den damit verbundenen Schmerz und die Trauer. Das Vermächtnis der Generationen von Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges sei der Aufruf "Nie wieder Krieg". Europa blicke auf 69 Jahre Frieden zurück. Die EU habe auch dafür im Jahr 2012 den Friedensnobelpreis erhalten.

Begleitet von der Kemnather Stadtkapelle sowie den gesenkten Fahnen der Feuerwehr und der Krieger- und Soldatenkameradschaft legten Roman Melzner und Eberhard Besold für die Gemeinde sowie Herbert Märkl und Heinz Frauenholz für den VdK Kränze nieder. Drei Salutschüsse feuerte Hans Stahl ab. Am Ehrenmal hielten die Reservisten Wolfgang Nickl und Stefan Gewinner die Ehrenwache.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.