Spannen, zielen, loslassen
54 Teilnehmer bei der Gaumeisterschaft der Steinwalder und Armesberger Bogenschützen

Die Schützen sind bei der Meisterschaft gespannt wie ihr Bogen.
Sport
Immenreuth
08.01.2016
68
0

Immenreuth/Bärnau. Die Mehrzweckhalle war zum Dreikönigstag Austragungsort für eine gemeinsame Gaumeisterschaft der Steinwalder und Armesberger Bogenschützen. 54 Teilnehmer kämpften dabei nicht nur um den Titel des Tagessiegers und des Gaumeisters, sondern auch um die Qualifikation zur Hallenlandesmeisterschaft der Jugend am 16. und 17. Januar in Schwarzenfeld.

Geehrt wurden die Tagessieger der gemeinsamen Veranstaltung beider Gaue. Gaumeister wurde, wer nach der Tagesliste als Bester eines Gaus hervorging. Für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft mussten mindestens 300 Ringe erreicht werden. Beim Gau Armesberg gab es für die Bogenschützen des Gastgebers keine Konkurrenten. Die Immenreuther entschieden die Meisterschaft für den Gau Armesberg unter sich (Ergebnisse siehe Infokasten) .

Landesbogenreferent Helmut Meier, Bogensportleiter Jochen Nentwich und Bürgermeister Heinz Lorenz zeichneten nach vielstündigen Runden die jugendlichen Teilnehmer aus. Die am Vormittag angetretenen Erwachsenen erhalten ihre Auszeichnungen beim Gauschützenball in Kastl.

Einen hohen organisatorischen Aufwand leistete die Bogenabteilung der Schützengesellschaft Immenreuth. Nentwich, der gleichzeitig die Funktion des Gaubogenleiters im Gau Armesberg ausübt, erhielt von seinem Stellvertreter Thorsten Höcht, einem eingespielten Team und den "Bogenmamas" qualifizierte Unterstützung. Landesbogenreferent Helmut Meier aus Bärnau sprach bei seinem Dank für die Durchführung der Meisterschaft gleichzeitig die Hoffnung auf eine weitere gedeihliche Zusammenarbeit der beiden Gaue aus. Für seine Aktivitäten erhielt die Immenreuther Bogenabteilung großes Lob vom Hausherrn und Bürgermeister Heinz Lorenz. Die Mehrzweckhalle biete die optimalen Voraussetzungen für derartige Veranstaltungen. Diese Einschätzung ergänzte die Bogenabteilung am Rande der Siegerehrung mit der offenen Bitte auf ein geeignetes Grundstück für einen eigenen Bogenplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bogenschützen (23)Gaumeisterschaft (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.