Trio mit drei Titeln
Immenreuther Bogennachwuchs holt bei Meisterschaft in Schwarzenfeld drei Titel und weitere vordere Plätze

Besser konnte es für Maximilian Opel (Schüler C) und Paul Müller (Schüler B, vorne von rechts) in Schwarzenfeld nicht laufen. Sie siegten bei der Meisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes in ihrer Altersklasse. Platz zwei belegte Samuel Kausler (Schüler A, vorne links). Beachtlich war aber auch das Abschneiden von Roel Armbruster (Schüler B/achter Platz), Tim Götz (Schüler A/vierter Platz) und Bastian Bauer (Jugend/neunter Platz, hinten von rechts). Bilder: bkr (2)
Sport
Immenreuth
23.01.2016
33
0

Die Nachwuchsarbeit der Bogensportgruppe der Schützengesellschaft zahlt sich immer mehr aus. Von der Meisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) in den Hallendisziplinen brachte die Jugend wieder gute Ergebnisse aus Schwarzenfeld mit. Paul Müller, Maximilian Opel und Lukas Zembsch bestätigten ihr hohes Leistungsniveau mit drei Titeln. Allerdings gingen die Immenreuther krankheitsbedingt geschwächt nur mit 13 Jugendlichen an den Start.

Über 140 Bogenschützen maßen sich in den Disziplinen olympischer Recurvebogen, Compound- sowie Blank-, Lang- und Instinktivbogen. Mit dem Turnier war gleichfalls die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft verbunden.

Bangen um "Deutsche"


Seit 2012 beherrscht Lukas Zembsch die Konkurrenz. Mit 537 von 600 möglichen Ringen überragte er einmal mehr seine Konkurrenten. Ob diese Ringzahl jedoch für die "Deutsche" Anfang März in Bad Segeberg ausreicht, wird sich erst Mitte Februar zeigen. Dann gibt der Deutsche Schützenbund die Qualifizierungsringzahlen bekannt. In seiner Altersklasse überzeugte auch Dominik Klenk mit einem guten vierten Platz.

Souverän kürte sich Maximilian Opel mit 252 von 300 Ringen zum Sieger in der Klasse Schüler C. Elias Rupprecht, von Schnupfen geplagt, blieb unter seiner durchschnittlichen Leistung und belegte Rang sieben. Der letzte Pfeil entschied bei den Schülern B. Nach dem ersten Durchgang mit 30 Pfeilen führte hier der Immenreuther Paul Müller mit 261 zu 260 Ringen. Im zweiten Durchgang wechselte die Führung nach jeder Passe mit Luca Koch aus Sulzbach. Der zweite Durchgang endete 268:268. Der Ein-Ring-Vorsprung aus dem ersten Durchgang und 529 Ringe bedeuteten somit Titelgewinn. Müllers Teamkamerad Roel Armbruster schaffte mit 400 Ringen Platz acht.

Silber in der Klasse Schüler A errang Samuel Kausler mit 490 Ringen. Tim Götz folgte ihm mit persönlicher Bestleistung auf Rang vier.

Die weiteren Ergebnisse: Jugend: Bastian Bauer, Platz 9; Erwachsene: Thorsten Höcht, Platz 10 und Altersklasse Herren: Jochen Nentwich, Platz 8.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberpfälzer Schützenbund (33)Lukas Zembsch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.